Comic-ReviewComicsHighlightNews

Review: Spider-Verse: Spider-Zero

Es gibt nicht den einen Spider-Man. Klar, auf Erde 616 schwingt Peter Parker durch die Häuserschluchten von New York. Aber eben auch Miles Morales, ebenfalls Spider-Man. Oder Spider-Gewn. Oder Spider-Woman. Oder eine schier unzählige Menge an anderen Spinnen in anderen Dimensionen – diese reichen von Tante May im Spinnenkostüm bis hin zum Alien-Spidey aus der alten japanischen TV-Serie. Der Band Spider-Zero gibt all den verschiedenen Spinnenmännern und Frauen eine Bühne.

Und Miles Morales ist auch das Zentrum dieses Abenteuers. Im Laufe einer Reise durch die Realitäten, um das Netz des Lebens neu zu spinnen, trifft er unter anderem auf den Spider-Revolverhelden, Spider-Ma’am (Tante May), Spider-Man Noir und den Roboter Sp//dr. Storys im Spider-Verse sind in den Marvel Comics zumeist eine Ausrede, um die vielen verschiedenen Versionen des Netzschwingers zu besuchen und einige neue einzuführen, das macht dieser Band perfekt, auch wenn die Handlung manchmal etwas wackelig wirkt.

Das Besondere: Die sechs enthaltenen Heft werden von unterschiedlichen Zeichnern und Autoren gestaltet, sodass die unterschiedlichen Spider-Men auch differenzierte Zeichenstile erhalten. Das macht das optische Erlebnis dieses Bandes deutlich interessanter. Im wesentlichen konzentrieren sich die Autoren Christos Gage, Jed MacKay, Ryan North und Co. darauf, viel Spektakel zu bieten – und das machen sie gut. Dennoch könnten sich einige Leser am Ende des Bandes fragen, was der Sinn des Ganzen war. Zwar findet eine Änderung beim Status quo statt, im Großen und Ganzen wäre aber mehr Charakterentwicklung erfreulich gewesen.

Fazit

Spider-Verse: Spider-Zero bietet mit Arthur Adams, Juan Frigeri, Juan Gedeon, Pere Pérez eine tolle Zeichnerriege, die sich mit den vielen verschiedenen Spinnen aus unzähligen Universen austoben können. Die Autoren liefern solide Spinnen-Action mit Eventcharakter, doch die Story bleibt am Ende leider etwas zu flach.

Infos:

Verlag: Panini Comics (Marvel)
Seiten: 140
 Softcover
Autoren: Christos Gage, Jed MacKay, Ryan North
Zeichner: Arthur Adams, Juan Frigeri, Juan Gedeon, Pere Pérez
Preis: circa 17 Euro

Bei Amazon bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"