HighlightNewsVideogame-ReviewVideogames

Review: Part Time UFO

Nintendo hat es schon wieder getan und ein Spiel unmittelbar nach der letzten Nintendo Direct Mini in den EShop gekippt. Bei diesem neuen Titel handelt es sich um Part Time UFO von HAL Laboratory, das bereits für iOS sowie Android verfügbar ist.

Kleines UFO mit großer Aufgabe

In Part Time UFO steuert ihr eine kleine fliegende Untertasse, die sich mit diversen Nebenjobs ein bisschen was dazu verdient. Dabei hilft es entweder im Spielzeugladen dabei Plüschtiere zu stapeln, auf dem Bauernhof Obst und Gemüse zu ernten oder in einem Restaurant Eisbecher, Salate und dergleichen anzurichten. Dazu steht euch nur Eure Zange zur Verfügung, wobei ihr jedoch stark genug seid um auch große Gegenstände zu heben. Stapelt ihr einfach so drauf los, besteht ihr zwar die Level, jedoch müsst Ihr euch auch Medaillen verdienen um weitere Level freizuschalten. Diese Medaillen bekommt Ihr indem durch das Stapeln nach bestimmten Vorgaben, in etwa das die richtigen Zutaten im Eisbecher aufeinander liegen oder das ein Bausteinhaus in einer bestimmten Reihenfolge gebaut ist.

Neben diesen normalen Jobs gibt es noch einen Modus, indem Ihr einfach zufällig erscheinende Dinge so hoch übereinander stapelt, wie es eben möglich ist. Dabei steht euch nur eine beschränkt breite Plattform zur Verfügung, die dabei ablaufende Uhr macht das ganze nicht wesentlich einfacher.

Aufräumen mit UFO-Style

Bei erfolgreicher Bewältigung der Level verdient Ihr euch ein wenig Geld, dass dann für diverse Outfits ausgegeben werden kann, wobei es hier vom Samurai bis zum Katzenanzug einiges gibt.

Part Time UFO kann überdies auch zu zweit gespielt werden, wobei man sich einerseits unterstützen, andererseits auch ganz schön im Weg stehen kann. Der Chaos-faktor des Zwei-Spieler-Modus bringt jedoch vor allem eine Menge Spaß hinzu, überhaupt wenn der Mitspieler (in meinem Fall mein Sohn) vor allem gefallen daran findet die gestapelten Bauten wieder zu zerstören oder Gegenstände physikalisch akkurat durchs Level zu schleudern.

Retro Charme mit Nerv-Musik

So viel Spaß das Spiel meistens macht, so frustig kann es in einigen Levels zugehen. Meistens ist ganz klar was zu tun ist und meist sind die Levels auch fair, wenn auch manchmal fordernd. Ab und an wurden wir jedoch richtig ungeduldig, wenn Bauteile so unangenehm gestaltet waren, dass das Stapeln mehr zur Glücks- und Frustsache wurde. Ebenso ärgerlich war es dann ab und an für uns, wenn man die für Medaillen notwendigen Zusatzaufgaben auch beim x-ten Versuch nicht bestanden, aber auch bis zuletzt nicht verstanden hat, was denn eigentlich genau verlangt ist.

zu zweit geht vieles (meist) leichter

Sehr charmant ist hingegen die 16-Bit Optik, die Musik empfanden hingegen alle Spielenden und auch andere Anwesende als zutiefst lästig und unangenehm, aber das ist natürlich sehr subjektiv.

Der Umfang des Spiels geht für den niedrigen Preis vollkommen in Ordnung, nach Absolvierung der Jobs schaltet man noch einen Rätselmodus frei, der weitere Aufgaben bereithält.

Pros

+ angenehm leichte Steuerung
+ „nur noch eine Runde“
+ zu zweit gleich noch witziger

Cons

– extra Aufgaben oft nicht eindeutig
– manchmal frustrierend
– Musik gewöhnungsbedürftig

Fazit

Wertung - 7

7

Kleines UFO ganz groß

Part Time UFO ist ein kleines, nettes Spiel für zwischendurch, dass alleine wie auch im Team Spaß macht, ab und an ganz schön fordernd, zweitweise auch furchtbar frustrierend sein kann. Die liebliche Optik und die sehr gewöhnungsbedürftige Musik sind vielleicht nicht jedermanns Sache, davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen. Part Time UFO ist unterdessen auch sehr kinderfreundlich, wobei es mit Kindern durchaus noch fordernder werden kann.

Genre: Geschicklichkeit
Entwickler: HAL Laboratory, Inc / Vanpool
System: Nintendo Switch
Erscheint: erhältlich
Preis: 8,99 Euro

Jetzt Nintendo E-Shop Guthaben bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen!

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"