ArtikelComic-ReviewComicsHighlightNews

Review: Ms. Marvel 1: Meta-Morphose

Kamala Khan ist 16, Muslimin, die Tochter pakistanischer Immigranten und lebt in Jersey City, New Jersey (nahe Manhattan). Sie ist ein Nerd, riesiger Fan der Avengers, vor allem von Captain Marvel (Carol Danvers), und schreibt Avengers-Fanfiction. Im täglichen Leben machen ihr ihre strengen, muslimischen Eltern zu schaffen: Sie darf nicht auf Partys gehen, muss samstags zum Unterricht in die Moschee, darf kein Schweinefleisch essen, etc. und ihre Schulkameraden grenzen sie deswegen aus.

msmarvel2

Als sie sich aus dem Haus schleicht, um unerlaubt zu einer Party zu gehen, verändert sich ihr Leben für immer. Auf der Party taucht plötzlich seltsamer Nebel auf und Kamala verliert das Bewusstsein. Als sie wieder erwacht, erscheinen ihr Captain Marvel, Iron Man und Captain America, die Kamala Superkräfte verleihen.

ms-marvel-review-1

Fortan ist sie eine Gestaltwandlerin: Sie kann sich (oder Teile von ihr) vergrößern oder verkleinern und ihr Aussehen verändern. Ganz so einfach ist das zu Beginn allerdings nicht, da Superkräfte bekanntlich ohne Gebrauchsanweisung kommen. Nach und nach lernt sie, ihre Kräfte zu kontrollieren, und legt sich auch gleich mit einigen üblen Gestalten an, während sie gleichzeitig mit ihrem normalen Leben zurechtkommen muss, das ohnehin schon kompliziert genug ist. Zu Beginn nimmt sie die Gestalt von Ms. Marvel, der ersten Identität ihres Idols Carol Danvers, an, den Namen behält sie auch später bei.

ms-marvel-review-2

Kamala Khan ist Marvels erster muslimischer Charakter mit einer eigenen Comicserie. Geschrieben wird diese von G. Willow Wilson, einer Amerikanerin, die zum Islam konvertiert ist. Laut Wilson enstand Ms. Marvel aus dem „Verlangen, die muslimisch-amerikanische Diaspora aus einer authentischen Perspektive zu erforschen“. Wilson ist außerdem für ihr Buch Alif the Unseen (2013), bekannt. Für die Zeichnungen ist Adrian Alphona (Runaways) verantwortlich, sein etwas einfacher Stil passt gut zum dem lockeren und lustigen Comic, vor allem die witzigen Gesichtsausdrücke von Kamala sind großartig.

MsMarvel1
Marvel rief per Hashtag #IAmMsMarvel dazu auf, sich mit der ersten Ausgabe zu fotografieren.

Meinung:

Ms. Marvel macht einfach Spaß. Kamala Khan wächst einem sofort ans Herz und hat immer einen lustigen Spruch parat, oft mit nerdigen Referenzen. Marvels Drang zu mehr Diversität ist sehr vorbildlich und mit Kamala gibt es nun eine Heldin, mit der sich junge Muslime, Angehörige von Minderheiten und Mädchen im Allgemeinen identifizieren können. Ich kann es kaum erwarten, Kamalas nächste Abenteuer zu lesen.

Info
Seiten: 124
Preis: ca. 17 Euro
Autor: G. Willow Wilson
Zeichner:
Adrian Alphona
Verlag: Panini Comics
Orig. Verlag: Marvel

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"