HighlightNewsVideogame-ReviewVideogames

Review: Minecraft Dungeons

Seit nun 11 Jahren begeistert Minecraft sowohl Kinder als auch Erwachsene. Block für Block wurden verschiedene Welten gestaltet und nachgebaut. Nun versucht sich Mojang mit Minecraft Dungeons an einem anderen Spielprinzip und liefert ein Action-Rollenspiel im Stil von Diablo ab. Dabei wurde auch auf jedes kreative Element von Minecraft verzichtet und die Spielmechaniken auf das Notwendigste reduziert. Übrig bleibt ein spaßiger, bunter und familienfreundlicher Dungeon Crawler.

In einer Zeit großer Abenteuer und Gefahren irrte ein Illager durch das Land. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause, wurde er immer wieder von Dorfbewohnern vertrieben. So reiste er weiter umher bis er zufällig die Kugel der Dominanz fand. Nun korrumpiert von der Macht und getrieben von Rachegefühlen begann er alle Bewohner zu unterwerfen. Wer sich ihm entgegenstellt bekommt es mit seiner neuen Armee zu tun. So ziehen sie durch das Land und plündern und zerstören ganze Dörfer. Jetzt liegt es an euch den Erz-Illager aufzuhalten!

Zu Beginn sucht ihr euch einen der vorgefertigten Charaktere aus, der aber jederzeit gewechselt werden kann. Sie unterscheiden sich nämlich nur optisch, denn Klassen oder Ähnliches gibt es nicht. Dann beginnt auch schon das Abenteuer und ihr werdet in das erste Level geworfen. Ihr müsst euch erstmal mit Schwert und Bogen durch eine Horde von Gegnern kämpfen, um am Ende euer Lager aufzuschlagen. Auf eurem Weg sammelt ihr Erfahrung und ihr könnt bei Gegnern oder in Kisten neue Ausrüstung finden.

Dadurch, dass es keine Klassen gibt, können alle gefundenen Items auch sicher verwendet werden. Insgesamt könnt ihr euch drei Ausrüstungen und drei Artefakte ausrüsten. Bei der Ausrüstung könnt ihr jeweils eine Nahkampfwaffe, einen Fernkampfwaffe und eine Rüstung anlegen. Jede Waffenart kommt auch mit einem eigenen Kombo-Angriff. Schwerter bieten euch klassische dreier Kombos, während ihr mit Sicheln zwar weniger Schaden machen, dafür aber mehr Angriffe hintereinander ausführen könnt. Jedes Mal, wenn ihr ein Level aufsteigt, verdient ihr einen Verzauberungspunkt. Mit diesen Punkten könnt ihr bei eurer Ausrüstung Verzauberungen aktivieren. Diese geben euch besondere Boni wie Blitze bei Angriffen oder Mehrfachpfeile. Hier lassen sich manche Verzauberungen auch gut miteinander oder mit Artefakten kombinieren. Man kann ruhig etwas mit verschiedenen Kombinationen herumexperimentieren, denn wenn man nicht zufrieden ist, kann man die Waffe einfach zerlegen und man bekommt seine ausgegebenen Punkte zurück.

Artefakte sind Gegenstände, die euch einen Buff oder eine neue Spezialattacke geben. Nach einer kurzen Abklingzeit könnt ihr die Fähigkeit erneut einsetzen. Ihr verfügt auch immer über einen Heiltrank, der sich ebenfalls nach seiner Abklingzeit erneut verwenden lässt. Durch die Vielseitigkeit der Artefakte, macht es Spaß, immer wieder verschiedene neue Fähigkeiten auszuprobieren und neue Kombinationen zu entdecken.

Habt ihr eure erste Schlacht erfolgreich abgeschlossen, erreicht ihr euren neuen Lagerplatz. Anfangs habt ihr dort nicht viele Möglichkeiten, außer ein neues Level auszuwählen. Doch mit der Zeit wird euer Lager wachsen und ihr könnt mit verschiedenen Händlern handeln.

Wählt man ein Level aus, kann man die Schwierigkeit über einen Regler einstellen. Je schwieriger die Herausforderung, umso besser ist der Loot dafür. Hab ihr eine Mission ausgewählt, kämpft ihr euch durch prozedural generierte Level. Oft findet ihr Pfade die euch vom Hauptpfad wegführen, doch selten findet ihr dort mehr als eine Sackgasse und ein paar Gegner. Zu selten findet ihr dort versteckte Kisten oder sonstige Belohnungen.

Auch wenn sich Umwege selten auszahlen, macht es trotzdem Spaß sich durch die Level zu kämpfen. Die Welten sind bunt und erinnern an das klassische Minecraft. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Gegnern. Doch besonderen Spaß macht das Spiel im Co-op Modus. Mit bis zu 4 Spielern kann man sich durch die Horden von Gegnern schlagen. Doch leider kann man nur entweder Lokal oder Online zusammenspielen. Auch Cross Play zwischen den unterschiedlichen Systemen ist aktuell noch nicht möglich, soll aber bald folgen.

Die Steuerung ist simpel und genau, wodurch man immer alles unter Kontrolle hat. Nach fünf bis sechs Stunden ist man mit seinem ersten Spieldurchgang fertig und schaltet neue Schwierigkeitsgrade frei. Dann könnt ihr das Spiel erneut schwieriger durchspielen, doch viel mehr Endgame-Content bietet Minecraft Dungeons nicht. Zwar sind noch zwei DLCs angekündigt, doch es bleibt abzuwarten, ob das etwas an der Situation ändert.

Fazit

Wertung - 8

8

Minecraft Dungeons ist ein guter Einstiegspunkt in das Genre der Action-Adventure Dungeon Crawler. Erfahrene Spieler werden schnell etwas gelangweilt sein von den beschränkten Möglichkeiten. Doch um seine Kinder oder Anfänger in das Genre einzuführen, ist es perfekt. Die Spielwelten sehen gut aus und der Minecraft Stil versprüht seinen üblichen Charm. Doch trotzdem hat das Spiel auch einige Schwachstellen. Der Umfang fällt recht gering aus und auch der Wiederspielwert hält sich durch fehlende Herausforderungen und Inhalte in Grenzen. Minecraft Dungeons ist insgesamt trotzdem gut gelungen und kann Unterhaltung für die ganze Familie bieten.

User Rating: Be the first one !
Genre: Action-Adventure, Dungeon Crawler
Entwickler: Mojang Studios
System: Xbox One, PS4, Switch, PC
Erscheint: 26.05.2020
Preis: ca. 20 Euro

Jetzt bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen!

 

Tags

Related Articles

Back to top button
Close