ArtikelHighlightNewsVideogame-ReviewVideogames

Review: Mario Tennis: Ultra Smash

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft bekommt die Wii U noch einen Ableger der beliebten Mario Tennis-Serie… doch wer sich einen waschechten Nachfolger des grandiosen Mario Power Tennis auf dem GameCube (über das Wiimake schweigen wir in diesem Fall lieber) oder die Rückkehr der Rollenspiel-Elemente der GameBoy Advance-Version erwartet hat, dürfte eine Enttäuschung erleben.

Mario Tennis: Ultra Smash ist alles andere als ein schlechtes Spiel. Die Grafik sieht erstmals in HD knackig aus und hat man erst mal seinen Lieblingscharakter aus der typischen Mario-Riege mit Yoshi, Donkey Kong, Peach oder Wario ausgesucht und in den ersten schnellen Ballwechsel gestürzt, ist das alte Spielgefühl schnell wieder da. Tolle Ballwechsel, schnelle Schmetterbälle und der eine oder andere Ultra-Smash-Angriff gehen schnell von der Hand und machen Spaß. Das Ganze steigert sich noch, wenn ihr nicht alleine gegen Computergegner, sondern mit bis zu drei Freunden auf der Couch spielt. Wenn ihr im Doppel im richtigen Moment einen der begehrten Giga-Pilze einsammelt und nun kurze Zeit als Gigant, vielleicht im letzten Moment, das Match drehen könnt, bleibt kein Auge trocken.

Also alles paletti? Klingt ja nach typischen Nintendo-Pflichtkauf! Nun, leider nicht ganz, denn das Spiel wirkt, als hätte es unbedingt noch in diesem Jahr erscheinen müssen, wodurch lediglich ein Viertel der geplanten Inhalte fertiggestellt werden konnten. Startet ihr das Spiel, habt ihr im Menü nur den direkten Zugriff auf vier verschiedene Spielmodi sowie zufällige Online-Matches im Einzel oder Doppel. Es gibt keinerlei Turniere oder gar eine Kampagne und eigentlich das Schlimmste für ein Mario Tennis: nur ein einziges Minispiel.

Ihr tragt eure Matches entweder “klassisch“ oder im „Mega-Wettkampf“ mit den bereits erwähnten Giga-Pilzen aus. In der „K.O.-Herausforderung“ könnt gegen mehrere Charaktere hintereinander antreten und so neue Figuren oder Tennisplätze freispielen. Diese können jedoch auch mit den in den anderen Modi verdienten Münzen gekauft werden, was den Reiz etwas schmälert. Das Minispiel „Mega-Ballwechsel“, in dem ihr versuchen müsst einen immer kleiner werdenden Ball möglichst oft hin und her zu spielen, schließt den übersichtlichen Reigen auch schon ab. Online dürft ihr nur gegen zufällige Gegner antreten, eine richtige Lobby oder gar die Möglichkeit, ein kleines Turnier auszutragen, fehlt auch komplett. Was bleibt ist das herausragende Arcade-Tennis-Gameplay, das dringend nach mehr Abwechslung und Content schreit.

Review Overview

Wertung - 7

7

Zu wenig Inhalt!

Moment, das ist alles? Kann man den Rest freispielen? Kommen in den nächsten Wochen wie bei Splatoon noch kostenlos nachgereichte zusätzliche Spielmodi oder Minigames? Im derzeitigen Zustand enttäuscht Mario Tennis: Ultra Smash vor allem aufgrund des geringen Umfangs, denn die vorhandenen Modi sind gewohnt toll spielbar und vor allem mit Freunden kommen schnell die typischen Mario-Tennis-Qualitäten auf. Nintendo: bitte nachbessern, die Wii U hätte sich einen vollwertigen Vertreter der Serie verdient. Derzeit gibt’s nur eine Light-Version zum Vollpreis.

91RqpOFwMTL._SL1500_Genre: Sport
System:
 Wii U
Entwickler: Camelot Software Planning
Erscheint: erhältlich
Preis: ca. 45 Euro

Mario Tennis: Ultra Smash bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"