HighlightLife & TechNews

Review: Huawei Freebuds 4

Spätestens im Jahr 2019 begann Huawei, auch Audio-Enthusiasten auf sich aufmerksam zu machen – die FreeBuds 3 waren das erste Set echter drahtloser Ohrhörer mit ANC und offener Ohranpassung und dank ihrer hervorragenden Sprach- und aktiven Lärmunterdrückungsqualität während des Gesprächs waren sie unsere erste Wahl beim Einsatz mit Android-Geräten. Mit den Huawei FreeBuds Pro gab es Ende letzten Jahres Kopfhörer im In-Ear-Design für den gehoben Anspruch. Nun kommen die Huawei Freebuds 4 in den Handel und, so viel darf an dieser Stelle schon verraten werden, sie machen einen ordentlichen Sprung nach vorne, inkl. einiger echter Pro-Features.

Open-Fit Design 2021

Während Huawei sowohl bei den günstigeren FreeBuds 4i als auch dem Premium Modell FreeBuds Pro auf ein In-Ear-Design setzt, behält man bei den Huawei FreeBuds 4 weiterhin das Open-Fit Design bei. Dank einiger neuer, schon lange gewünschter Features stellen die Huawei FreeBuds 4 somit eine sehr gute Alternative dar, wenn ihr keine komplett abdichtenden In-Ears mit Silikon-Ohrstöpsel tragen möchtet.

Die Huawei FreeBuds 4 im Dauereinsatz.

Die FreeBuds 4 kommen wieder im klassischen Design in den Farben Silver Frost und Ceramic White in den österreichischen Handel.  Wir hatten die Silver Frost-Variante im Test. Dank der verwendeten hochwertigen Kunststoff-Materialien sehen sowohl die Kopfhörer in poliertem Silver als auch das Ladecase in mattem Silver-Anthrazit auch nach einem Monat im Dauertest aus wie am ersten Tag. Sehr zufrieden sind wir auch mit dem Tragekomfort, die leichten Freebuds 4 sind so gut wie nicht spürbar im Ohr und das Open-Fit Design sehr angenehm im Alltag, gerade für Leute, die viel telefonieren und dabei die Hände frei haben möchten. Wir hatten die FreeBuds Pro in den letzten sechs Wochen täglich im Einsatz. Egal ob unterwegs mit Podcasts, Musik und Telefonaten am Android-Smartphone oder gekoppelt mit dem PC/Mac in der Redaktion: Klang und Features können überzeugen. Nutzer eines HarmonyOS Geräts können sich über einen zusätzlichen Latency-Modus freuen.

Open-Fit und ANC? Ja macht Sinn!

Das klassische Open-Fit Design bringt auch mit, dass Ihr euren Gehörgang nicht komplett schließt. Die Stöpseln sitzen nicht im Ohr sondern knapp davor. Das bringt den Vorteil, dass es für viele Träger angenehmer ist, da kein störendes Vakuum entsteht, bringt aber auch zwei Nachteile mit: Es kommen eher Geräusche an den Hörern vorbei und dringen ins Ohr und ihr habt weniger Spielraum, was den festen Sitz im Ohr angeht. Huawei hat hier nochmals viel in die Forschung investiert um eine Passform zu finden die bei möglichst vielen Ohrformen optimal funktioniert. Zusätzlich wurde die Adaptive Ear Matching (AEM) Technologie integriert. Kurz gesagt, dabei handelt es sich um ein System, das versucht den Sound an die Form eures Ohrs möglichst individuell anzupassen. Zusätzlich lassen sich noch EQ Effekte wie der „Bass boost“ zuschalten. Dabei liefern die verbauten 14,3 mm großen, dynamischen Treiber insgesamt ein gutes Klangerlebnis, auch wenn sie klar hinter dem exzellenten Sound der FreeBuds Pro zurückstecken müssen. Für die Bauform, Preis und das Gewicht von je 4,1 Gramm ein mehr als solides Erlebnis.

Bei der aktiven Lärmunterdrückung darf man sich auf keinen Fall einen so beeindruckenden Effekt erwarten wie bei In-Ear oder gar Over-Ear Kopfhörern. Aber Huawei hat auch hier ordentlich nachgelegt und das ANC-Feature gegenüber dem direkten Vorgänger deutlich hörbar gesteigert. Die aktive Geräuschunterdrückung filtert Straßenlärm oder die monotonen Geräusche während einer Bus-/Bahnfahrt spürbar heraus. Und genau dafür ist sie da und sorgt dafür, dass etwa der neueste SHOCK2 Wochenstart-Podcast nicht bei voller Lautstärke abgespielt werden muss. Das schont eure Ohren und lässt euch zudem stressfreier am Ziel ankommen.  Das Noise-Cancelling schottet euch jedoch nicht ab und so bekommt ihr noch immer gut mit, was rund um euch so passiert. Wenn man nicht unterwegs ist, kann man das ANC-Feature auch sehr gut deaktivieren, schont zudem auch den Akku.

Die FreeBuds4 kommen mit Bluetooth 5.2 und ermöglichen die zeitgleiche Verbindung zu zwei Quellen.

Die FreeBuds Pro sind auch voll Multipoint-fähig! Multipoint ist eine Bluetooth-Funktion, bei der eine Verbindung von zwei Bluetooth-Geräten mit einem Bluetooth-Headset bzw. Bluetooth-Kopfhörer ermöglicht wird. Die Übergabe zwischen den Geräten kann dabei sowohl manuell, als auch automatisch erfolgen. Habt ihr beruflich und privat unterschiedliche Smartphones, könnt ihr ohne ständiges Neukoppeln, die Kopfhörer mit beiden Geräten verwenden. Auch ein fließender und sehr schneller Übergang zwischen eurer Smartwatch, dem Telefon, PC/MAC oder einem Tablet ist wunderbar möglich. Sehr gut gelungen ist auch der entsprechende Punkt in der aktuellen Version der Huawei AI-Life App, hier kann auch definiert werden, welche Geräte Priorität haben.

Wunderbar flott ist auch der Verbindungsaufbau mit aktuellen Smartphones und Computern. Dieser wird via Bluetooth 5.2 ermöglicht. Direkt mit dem Aufklappen des Cases wird der Paring-Modus aktiviert, egal, ob ihr mit einem Android oder einem iOS Gerät unterwegs seit. Die Kopfhörer werden in der Regel sofort erkannt.

Lebensdauer des Akku

Was die Akkulebensdauer betrifft, so erhält man mit dem Gehäuse, das das drahtlose Laden von Qi unterstützt, etwa die angegebenen 30 Stunden, und wir erhielten 2,5 und knapp 4 Stunden Batterielebensdauer pro Ladung. Bei ständiger Nutzung der Rauschunterdrückung seid ihr schnell bei eher 2,5 Stunden. Die wirklich gute Nachricht ist, FreeBuds 4 laden auch schnell auf – sie sind in 30 Minuten von 0-100% aufgeladen. Und nach 10 Minuten hatten wir bereits eine 65% Ladung.

Huawei? Android? iOS?

Die Huawei FreeBuds 4 könnt ihr sofort nach dem Auspacken als Bluetooth Kopfhörer mit jedem kompatiblen Gerät nutzen. Richtig Freude werdet ihr jedoch nur haben, wenn ihr auf einem Gerät auch die Huawei AI-Life App installiert habt. Mit dieser App könnt ihr diverse EQ Presets aktivieren. Ihr könnt die FreeBuds suchen, wenn sie euch etwa heruntergefallen sind und sie zum Beispiel unter die Couch gerutscht sind. Ein Klick und ein lauter Ton wird wiedergegeben. Auch lassen sich hier Einstellungen für Verbindungen zu anderen Geräten oder auch die sehr praktische Gegensteuerung definieren. So könnt ihr nun nicht nur Gespräche annehmen/ablehnen oder den nächsten Song auswählen, sondern auch ANC aus und einschalten bzw. anpassen und die Lautstärke verändern, ohne das Telefon zur Hand zu nehmen. Wunderbar ist natürlich auch das Feature der automatischen Ohrerkennung, diese lässt die Musik oder den Film auf eurem Gerät automatisch stoppen, wenn ihr einen Kopfhörer aus dem Ohr nehmt oder wieder abspielen, wenn ihr ihn zurücksteckt, und kann in der App auch deaktiviert werden. Ganz wichtig, nur mit dieser App ist es auch möglich Updates auf die Kopfhörer zu spielen. Und das ist sehr wichtig, in der Vergangenheit lieferte Huawei immer weitere Verbesserungen (etwa der Akku Laufzeit) oder sogar neue Features bei seinen Kopfhörern nach. Habt ihr ein Android Gerät, bekommt ihr die aktuellste AI-Life App am besten aus der frei verfügbaren Huawei AppGallery, iOS User bekommen die App ganz regulär im App Store.

Facts, Preis & mehr

Bluetooth-Standard 5.2
Codecs SBC, AAC
Akku-Laufzeit Hörer: 4h / mit Case maximal 22h (ohne ANC)
Akku-Ladezeit 1 h für die Hörer / 1 h für das Case
Schnellladefunktion 15 min Ladezeit für 2,5 h Musikwiedergabe
Wassergeschützt IPX4
Anschlüsse des Ladecase je nach Ausführung USB-C und kontaktloses Laden möglich
Gewicht je Hörer: 4,1 g / Case: 38 g
Preis je nach Ausführung ab 111 Euro
Noise Cancelling Ja
Mitgeliefertes Zubehör USB-C Kabel

Verfügbarkeit in Österreich:

Meinung:

Wenn ihr auf der Suche nach echten kabellosen Ohrhörern seid, die nicht fest im Gehörgang sitzen aber dennoch eine integrierte Geräuschunterdrückung haben, sind die Huawei FreeBuds 4 eine sehr gute Wahl. Die Akkulaufzeit ist ordentlich, und die Geräuschunterdrückung ist angesichts der Bauform ausreichend und kann etwa in öffentlichen Verkehrsmittel dafür sorgen, dass ihr bei Musik oder Podcasts die Lautstarke nicht auf den Anschlag hochdrehen müsst. Punkten können die neuen Huawei Kopfhörer zudem mit dem guten Klang, dem Design, dem Ladecase, das in jede Hostentasche passt und sogar kabellos geladen werden kann und Komfortfeatures wie den Touch-Bedienelemente und der Ohrerkennung. Ein gelungenes Gesamtpaket zu einem attraktiven Preis und klar der neue Tragekomfort-König.

Angebot bis zum 22. August

Beim Kauf der Huawei FreeBuds 4 erhalten Kundinnen und Kunden im angegebenen Aktionszeitraum von 2. August bis 22. August zusätzlich den smarten Aktivitätstracker Huawei Band 4. Das Angebot gilt in Österreich nur bei teilnehmenden Handelspartnern, bis auf Widerruf und nur solange der Vorrat reicht.

Huawei Sommer Lineup

Huawei Österreich startet in den Sommer 2021 mit Produkten wie der Huawei Watch 3 Serie (Huawei Watch 3, Huawei Watch 3 Pro), dem neuen Huawei MatePad 11 und den Huawei FreeBuds 4! Spannend für Gamer anspruchsvolle PC User dürften auch die neuen Monitore der  Huawei MateView und der Huawei MateView GT werden.

HUAWEI @ SHOCK2 Hub

In unserem SHOCK2 HUAWEI Hub findest du alle aktuellen Informationen, Reviews und Tipps & Tricks zu den neuesten HUAWEI Produkten.  Endecke jetzt das neue Huawei Mate 40 Pro Highend Smartphone, die Welt der Huawei Wearables und viele neue Produkte  wie die Huawei Watch 3, Huawei Watch 3 Pro, Huawei MatePad 11, Huawei FreeBuds 4, Huawei MateView und den Huawei MateView GT. Natürlich beleuchten wir auch die ständig wachsenden Huawei Mobile Services, aktuelle Kopfhörer wie die Huawei Freebuds Studio, Huawei Freebuds 4i und die Huawei Freebuds Pro sowie vieles mehr!

HUAWEI @SHOCK2

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"