HighlightVideogame-ReviewVideogames

Review: Evoland – Legendary Edition

Im Frühjahr 2013 überraschten vier Franzosen aus Bordeaux mit einem tollen und ungewöhnlichen Indie-Spiel. Sie bastelten innerhalb von vier Monaten ein kleines Game, in dem es um Evolution ging. Sie nannten es Evoland: A Short Story of Adventure Video Games Evolution. Innerhalb von rund vier Stunden konnte der Spieler die Entwicklung des RPG- und Action-Adventure-Genres mit einem Helden erleben. Dabei startete das Werk als 8-Bit-Spiel mit Gameboy-Optik und entwickelte sich nach und nach zu einem modernen Action-Adventure mit 3D-Grafike. Nicht ohne sich vor zahlreichen Entwicklungen und Spieleserien der letzten 30 Jahre zu verneigen, aber auch mit einem gewissen eigenen Charme.

Der Erfolg von Evoland sorgte nicht nur für Umsetzungen auf zahlreichen Plattformen, sondern auch dafür, dass das mittlerweile acht Personen starke Entwicklerstudio Shiro Games 14 Monate später bereits Evoland 2 veröffentlicht hat. Neben einem neuen und längeren Abenteuern bot der Nachfolger vor allem mehr von allem. Eine größere Welt, mehr Tiefgang im Gameplay, Story und viel mehr Genres. Neben Adventure und Rollenspiel-Elementen erwarteten euch bei Teil 2 auch Beat’em-up-Straßenkämpfe, Puzzle-Aufgaben, Jump´n Run-Level und sogar Shoot’em-up-Action.

Nun sind die beiden Liebeserklärungen an die Videospielgeschichte als „Legendary Edition“ für PlayStation 4, Nintendo Switch, PC (Steam) und die Xbox One erschienen. Mal Sidescroller, dann wieder Top Down oder Beat ‚em Up – die beiden Evoland-Spiele haben vieles zu bieten und machen durch die viele Abwechslung richtig lange Spaß. So ist auch der zweite Teil im Kern ist es ein RPG, welches sich anhand der Zeitreisen in der Geschichte im Gameplay stark verändern kann. Das Spiel eignet auf der Nintendo Switch sowohl für das Spielen auf dem TV als auch im Handheldmodus. Es liegt also nur am Geschick und der Ausdauer des Spielers, um stets gut voran zu kommen. Trotz nerviger Fallen in den Dungeons und Gegnern, die ein wenig mehr Geschick verlangen, freut man sich über jeden erfolgreich abgeschlossenen Abschnitt und wird stetig vom nächsten Grafikstil und unterschiedlichen Genres positiv überrascht.

Immer wieder findet ihr Items, die kleine Anspielungen auf Klassiker wie The Legend of Zelda, Space Invaders, Super Mario, Final Fantasy oder Street Fighter parat haben. Die Spiele halten unzählige dieser Anspielungen an die Popkultur bereit, was aber dank der insgesamt langen Spieldauer nicht überladen wirkt.

Das Besondere ist die namensgebende Evolution der Grafikstile. Geht es im ersten Spiel langsam voran, so springt die Grafik bei Evoland 2 an geeigneten Stellen von 2D-Retro-Top-Down im Zelda-Stil hin zu 3D-Grafik im Stil von Final Fantasy 7 und anschließend wieder zurück zur NES-Optik mit reduzierter Farbpalette. Passenderweise steht der Grafiksprung in die Vergangenheit (oder Zukunft) im Einklang mit den Zeitreisen des Spielers in der Spielwelt. Dieses Konzept sorgt für willkommene Abwechslung und man merkt, dass sich die Entwickler ordentlich Mühe gemacht haben.

Die gelungene Soundkulisse ist hauptsächlich von 2D-Spielen wie Zelda, Pokémon oder Secret of Mana inspiriert und tut ihr Bestes, den Spieler in diese bezaubernde Retrowelt hineinzusaugen. Allerdings nicht ohne die von solchen Spielen gewohnten Nebeneffekte, wie durch sich zu schnell wiederholende Melodien verursachte Ohrwürmer oder im 8-Bit-Stil knarzende Soundeffekte. Zwar hört man hin und wieder einen Übergang von Chiptune auf weniger reduzierte virtuelle Instrumente, allerdings wäre noch schöner, wenn der Komponist eine größere akustische Evolution passend zu den Grafikveränderungen beigesteuert hätte. Vielleicht ja im dritten Teil?

Fazit

Wertung - 8.5

8.5

Wer sich für die Entwicklung der Videospiele in den letzten 30 Jahren interessiert kann diese bei Evoland - Legendary Edition quasi im Zeitraffer erleben. Gerade durch den vielfältigen Gameplay-Mix,, den sonst kein Spiel zu bieten hat, wirkten die beiden Evoland-Games noch immer sehr frisch, vielfältig und lädt immer wieder aufs Neue auf eine Partie ein. Das kleine Entwicklerteam hat eine tolle Zeitreise kreiert, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer also Evoland 1 & 2 noch nicht gespielt hat, darf bei der Legendary Edition für rund 20 Euro unbekümmert zuschlagen.

User Rating: Be the first one !
Genre:
Entwickler: Shiro Games
System: PS4, Xbox One, Nintendo Switch
Erscheint: erhältlich
Preis: ca.  20 Euro

 

Related Articles

Back to top button