HighlightNewsVideogame-ReviewVideogames

Review: Cotton Reboot!

Hexen und Shoot ‚em ups haben sich als eine dauerhafte Alchemie für die Cute ‚em ups Spielnische erwiesen, gleich mehrere japanische Game-Serien greifen auf dieses Thema zurück. Bereits 1991 veröffentlichte Success Corp. Magical Night Dreams Cotton, als eines der frühesten Beispiele für „Witch ‚em up“ und eine Franchise, die eine überraschend lange Lebensdauer haben sollte. Die Serie erschien auf einer Vielzahl von Konsolen, leider meistens nicht in Europa. Der X68000-Computer von Sharp war der erste, der eine Arcade-Portierung erhielt, gefolgt von der PC Engine und der PlayStation. Das Super Famicom und der Sega Saturn wurden mit originellen, zunehmend visuell beeindruckenden 2D-Titeln bedacht, während das Mega Drive und der Dreamcast das Format in eine 3D-Rail-Shooter-Miniserie mit zwei Spielen adaptierten. Das letzte Cotton-Spiel erschien auf SNKs coolen aber wenig erfolgreichen Handheld Neo Geo Pocket, dem einzigen Shoot ‚em up in der Bibliothek der kleinen Konsole.

Fantastic Night Dreams: Cotton Reboot! ist ein grundlegendes Remake der 1993er X68000-Portierung des ursprünglichen Cotton-Arcade-Spiels. Rocket Engine hat beschlossen, dass diese Heimportierung eine besser ausbalancierte, straffere und insgesamt „endgültigere“ Version des Arcade-Originals sein soll. Die kleine, aber charmante Geschichte von Cotton Reboot erzählt die Geschichte der titelgebenden Hexe (eine etwas mürrische und schelmische Protagonistin), die den Auftrag hat, den Planeten der sexy Weltraumfee Silk zu retten. Ursprünglich völlig desinteressiert an Silks Notlage, ändert Cotton ihre Meinung als sie erfährt, dass die Heimat der Fee eine Goldgrube von Cottons Lieblingssüßigkeit, „Willow“, ist. Und so machen sich Cotton und Silk mit knurrendem Magen und einem Buch voller halb erlernter Magie auf die Suche nach den sieben magischen Süßigkeiten, um Silks Heimatplaneten zu retten und rechtzeitig für ein zahnzerstörendes Festmahl nach Hause zurückzukehren.

Cotton Reboot! ist ein horizontal scrollender Shoot ‚em Up (Shmup). Der Spieler steuert Cotton, während sie sich ihren Weg durch sieben verschiedene Stages bahnt, die vollgepackt sind mit seltsamen Fantasy-Kreaturen, Schwärmen von liebenswerten, aber bizarren Feinden und einer Reihe von herausfordernden Zwischen- und Endboss-Kämpfen. Während die Action an sich so ist, wie man es von einem Shmup erwartet, besticht Cotton vor allem durch die überraschend komplexe Magie- und Juwelenmechanik, die jeder beherrschen muss, der am Ende des Spiels ein beeindruckendes Highscore erreichen will – Cottons wichtigstes Ziel.

Während sich die kleine Heldin ihren Weg durch die Gegner bahnt, finden verschiedenfarbige Juwelen ihren Weg auf das Spielfeld. Cotton kann das Feuer durch diese Kristalle lenken und so ihre Schüsse in verschiedene Richtungen lenken und gleichzeitig ihren Schaden erhöhen. Außerdem ändert sich der Farbton der Kristalle, wenn man durch sie hindurch schießt, was Cottons Zaubersprüche zum Auslöschen der Gegner mächtiger macht und ihr mehr Erfahrung einbringt. Wenn man einen Kristall zu oft abschießt, wird er schwarz, was beim Einsammeln eine eigene Kette von Bonusmultiplikatoren in Gang setzt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Schlüssel zu einer hohen Punktzahl in Cotton Reboot! in einer Mischung aus strategischem Schießen, dem rechtzeitigen Sammeln von Kristallen, dem Beibehalten des schwarzen Juwelenmultiplikators und natürlich dem Nicht-getroffen-werden liegt. Ein überraschend komplexer Aufbau für ein auf den ersten Blick amüsantes, familienfreundliches Videospiel.

Cotton Reboot! bietet ein komplettes audio-visuelles Remake der X68000-Version und bietet Redesigns von Helden, Feinden, Bossen und Pickups. Leuchtende Farben und humorvolle Animationen sind an der Tagesordnung und das Entwicklerteam hat wunderbare Arbeit geleistet, um dem fröhlichen Universum des 16-Bit-Originals neues Leben und Charakter zu verleihen. Frisch neu gezeichnete Zwischensequenzen bewahren die 80er-Jahre-Anime-Ästhetik des Originals. Leider wird diese attraktive Optik etwas durch grobe Auflösungsprobleme untergraben. Alle visuellen Elemente in Cotton Reboot! – von den Zwischensequenzen über die Sprites und Hintergründe bis hin zum Text, weisen einige unschöne, zackige Kanten auf, die denen eines aufgeblasenen Handheld-/Mobil-Titels ähneln. Während dies auf einem Switch-Handheld vielleicht nicht auffällt, leidet die PS4-Version unter einem gravierenden Mangel an Anti-Aliasing, der der brillanten Sprite-Arbeit des Teams den letzten Schliff nimmt. 

Das Remaster des Arrangiermodus kommt zusammen mit einer originalgetreuen Nachbildung des X68000-Modus. Er ist genauso chaotisch, aber der X68000-Modus ist ein wenig einfacher, da man die Projektile, die einen töten, besser erkennen kann. Cotton Reboot! bietet auch einen 2- und 5-Minuten-Herausforderungsmodus, der in einer Arena stattfindet und eine lustige Abwechslung zur Punktejagd darstellt. Außerdem schaltet man nach Abschluss des Spiels die Möglichkeit frei, sich den Soundtrack anzuhören und die lustigen Zwischensequenzen noch einmal anzusehen. 

Fazit

Wertung - 7.5

7.5

Den letzten Kontakt mit der Cotton-Serie hatte ich auf dem Neo Geo Pocket und generell haben es knallbunte Shoot 'em up sogenannte Cute 'em ups im Westen abseits von Parodius oder Segas Fantasy Zone eher schwer. Umso schöner, dass die flotte Arcade-Action nun wieder zurück ist und diesmal sogar im Westen erscheint. Die Neuauflage fängt den Flair der Serie gekonnt ein und dürfte ein Startschuss in die Zukunft der kleinen Hexe sein.

Genre: Shoot ’em up
Entwickler: Rocket-Engine Co.,Ltd.
System: Nintendo Switch, PlayStation 4, Microsoft Windows
Erscheint: erhältlich
Preis: ca.  40 Euro

Jetzt bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen!

Bestseller Nr. 1
Cotton Reboot! - [Nintendo Switch]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"