ArtikelComic-ReviewComics

Review: Batman – No Man’s Land: Niemandsland (Hörspiel)

Die erste große Änderung ist, dass als Erzähler nicht mehr Gordon Piedesack seine Rolle spielt. Stattdessen wurde Barbara Gordon, alias Oracle als Erzählerin eingesetzt, wohl auch um die Geschichten so noch besser in das Batman Universum eingliedern zu können.
Während Gotham City nach einem Erdbeben, mit einer Stärke von 7,6, von der Regierung zum Niemandsland erklärt wurde, und staatliche Hilfen aufgrund der zu hohen Kosten nicht in Sicht sind, fertigt Barbara eine Art Tagebuch für ihren Vater Commissioner Jim Gordon an. Hier beichtet sie ihm nicht nur, was in Gotham seit der Katastrophe vor sich geht, sondern lüftet auch ein paar Geheimnisse. Da wäre nicht nur ihre Identität als Oracle, sondern auch Batmans Geheimidentität. Da Batman offenbar auch noch verschwunden ist, beginnt im „Niemandsland“ das reinste Chaos auszubrechen. Selbst das Gotham City Police Department hat keine Chance dem Wahnsinn gegenüberzutreten und löst sich deshalb kurzerhand auf. Aber die verbliebenen Ex-Cops bleiben nicht untätig, sondern formieren sich als Blue Boys, mit neuen und manchmal etwas unkonventionellen Mitteln und Regeln, neu. Sämtliche Verbrecher, darunter auch der Joker, können aus Arkham fliehen und machen nun die Stadt unsicher…

batman3-1

Eine Batman-Geschichte ohne Batman? Kann das gehen?
Nein, nicht wirklich. Und darum taucht der dunkle Ritter zumindest in Rückblicken, unter anderem mit Huntress, des Öfteren auf. Doch was bis hierher ganz gut klingt, erreicht leider nicht mehr ganz die Brillanz der ersten Folgen. Zwar machen die Sprecher ihre Arbeit allesamt noch sehr gut, allen voran der Christian Rudolph (Joker) geht in seiner Rolle so richtig auf und wirft mit einigen Gags um sich. Manchmal jedoch übertreibt er es ein bisschen und dann wirkt es eher unfreiwillig komisch, als überzeugend. Und auch sonst fehlt es dem Hörspiel an Glaubwürdigkeit, was vor allem an der mangelnden Geräuschkulisse liegt. Zwar kommen die Dialoge (und auch Monologe) nicht ohne Hintergrundgeräusche daher, doch sind es meist nur verschiedene Musikstücke. Von der zerstörten Stadt, dem Regen und dem Chaos in der Stadt hört man erstaunlich wenig. Hierdurch geht sehr viel vom Feeling verloren. Nur ab und zu gibt es kurze Soundfetzen, die aber leider oftmals auch dann noch deplatziert wirken.

Batman 3-2u3u4

Der Auftakt zu Niemandsland klingt dramatischer, als er letztendlich umgesetzt wurde. Zu viele Mängel verderben den Hörspielspaß, vor allem wenn man an die Qualität der ersten Episoden denkt und diese zum Vergleich heranzieht. Ansonsten sehe ich persönlich für die restlichen 5 geplanten Episoden dieser Staffel schwarz. Schwärzer noch als Batmans Cape.

batman3-1Verlag: Highscore Music
Format: CD / MP3
Laufzeit: ca. 70 Minuten
Preis: 7 Euro (CD) / 6 Euro (MP3)

Amazon Partnerlinks:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"