NewsVideogames

Resident Evil: Village: Capcom über die Vorzüge der PS5-Hardware

In einem Interview mit dem Official PlayStation Magazine sprach Resident Evil: Village Produzent Peter Fabiano über das kommende Survival-Horror-Spiel und die Vorzüge der Next-Gen-Hardware der PlayStation 5.

3D-Audio & DualSense

Mit der Hardware der PlayStation 5 wollten die Entwickler das Beste aus den neuen Technologien herausholen. So sollen das haptische Feedback und die adaptiven Trigger des DualSense dafür sorgen, dass sich jeder Schuss realistisch anfühlt: „Man kann richtig spüren, wie realistisch sich diese Features anfühlen, sobald man den Abzug drückt.“ Die Verwendung von 3D-Audio sei ebenfalls ein „No-Brainer“ für ein Horrorspiel und Fabiano zeigt sich sehr zufrieden mit dem Einsatz der Technologie und der Sound-Atmosphäre, die dadurch erreicht wird: „Man wird regelrecht darin gebadet – der Sound kommt aus allen Richtungen.“

Raytracing & Ladezeiten

Für ein Plus an Immersion sorgt laut Fabiana auch die schnelle SSD der PS5, da „Ladezeiten praktisch eliminiert wurden“ und es so möglich sei, noch mehr in die Spielwelt einzutauchen. Viel Wert haben die Entwickler laut Fabiano auch in die grafische Umsetzung der PS5 gelegt, die durch eine Auflösung in 4K, 60 Bildern pro Sekunde und dem Einsatz der Raytracing-Technologie für realistische Reflexionen und Schatten punkten wird.

Resident Evil: Village erscheint am 7. Mai für PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und PC.

Weiter lesen:

Preview: Resident Evil: Village

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"