NewsVideogames

PS5 & Xbox Series X: Spiele werden instinktiver

Electronic Arts hat letzte Woche seine neuesten Spiele vorgestellt. EA zeigte dabei einen kurzen Trailer, wie sie die Next-Gen-Technik für Titel wie Battlefield oder Need for Speed nutzen wollen. In einem Interview mit GamesIndustry sprach Laura Miele, EAs Chief Studios Officer, über den Einfluss, den die neue Generation auf Spiele haben wird.

„Historisch gesehen wurden Konsolenwechsel von einer erhöhten Grafikqualität unterstrichen und das hat sich nicht verändert. Diese nächste Generation an Spielen wird sicherlich einen visuellen Sprung erleben, aber wir werden auch den zusätzlichen Arbeitsspeicher und die CPU-Zyklen zu unserem Vorteil nutzen, um noch mehr Details zum Leben zu erwecken“, so Miele.

Bei Madden NFL sollen Stadien noch lebendiger werden, indem einzigartige Fans auf den Tribünen sitzen und auf Aktionen am Spielfeld reagieren. Durch ein verzögertes Rendering können Farben und Lichter in einer dynamischeren Art und Weise genutzt werden. Das dynamische Wetter soll seinen Einfluss auf die virtuellen Athleten, ihre Ausrüstung und das Spielfeld wirken. „Spiele werden sich anders, besser und instinktiver anfühlen“, fasste Miele zusammen.

Zum Abschluss lobte Miele die Entwickler, die sich schnell an die aktuellen Umstände angepasst haben: „Wenn man mir vor vier Monaten gesagt hätte, dass wir unsere komplette globale Arbeiterschaft in die Heimarbeit verschieben könnten, hätte ich gesagt, dass es entweder unmöglich ist oder dass es uns ein Jahr an Planung benötigen würde. Wir haben es geschafft, dass jeder innerhalb weniger Tage von zuhause ausarbeiten kann und es hat mich umgehauen, was unsere Teams erreicht haben.“

Source
GamesIndustry.biz
Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close