NewsVideogames

PS5 & Xbox Series X: Preise für Next-Gen-Spiele werden ansteigen

Wie GamesIndustry.biz berichtet, erwägen auch andere Spielehersteller, den Preis für PS5- und Xbox Series X-Spiele zu erhöhen.

In einem Gespräch mit IDG Consulting erklährt Präsident und CEO Yoshio Osaki, dass die Preise für Videospiele seit 2005 unverändert geblieben sind, während die Preise in anderen Bereichen der Unterhaltungsindustrie erheblich anstiegen.

„Das letzte Mal, dass die Preise für Spiele der nächsten Generation stiegen, war in den Jahren 2005 und 2006” sagte Osaki.

Kostensteigerungen wurden nicht berücksichtigt

Während die Kosten für Entwicklung und Veröffentlichung von Videospielen seit 2005 um 200 bis 300 Prozent angestiegen sind, wurden die Softwarepreise in der PS4 und Xbox One-Generation nicht an diese Steigerung angepasst. Am Beginn der Xbox 360- und PS3-Generation von 49,99 US-Dollar auf 59,99 US-Dollar. Ein Wert der sich bis heute nicht verändert hat.

Im Gegensatz dazu sind die Kinokartenpreise um 39 Prozent gestiegen, die Netflix-Abonnementkosten um 100 Prozent und die Kabelfernsehpakete in den USA um 105 Prozent angestiegen. Eine Erhöhung von 59,99 auf 69,99 US-Dollar für Next-Gen-Spiele, würde lediglich einen Anstieg von rund 17 Prozent bedeuten, „was die Kostensteigerungen nicht einmal vollständig abdecke.“

Triple-A Spiele werden teurer

Laut IDG prüfen derzeit auch andere Publisher, ob sie die Preise für ihre Next-Gen Spiele erhöhen.

„IDG arbeitet mit allen großen Publishern zusammen und unsere Prüfungen zeigen, dass andere Publisher derzeit ebenfalls prüfen, ob sie ihre Preise der nächsten Generation für bestimmte Marken erhöhen können. Nicht jedes Spiel sollte den Preis von 69,99 US-Dollar für die nächste Generation erreichen, aber Triple-A-Titel wie NBA 2K benötigen diesen Preis mehr als andere.“

Tags

Related Articles

Back to top button
Close