NewsVideogames

PS5 & Xbox Series X: Grafiksprung kleiner als in der Vergangenheit

In einem Gespräch mit Gamingbolt spricht Sword of the Necromancer-Designer Víctor Pedreno, über die zu erwartende Grafikleistung der kommenden Konsolen-Generation.

Wie Pedreno angibt, sollten Spieler, was die Grafikleistung betrifft, keine Wunder erwarten. Der Sprung wird dieses Mal nicht so auffällig sein, wie es damals bei dem Generationswechsel von PlayStation 2 und Xbox zu PlayStation 3 und Xbox 360.

„Wir befinden uns in einer Zeit, in der die Sprünge in der Grafik nicht so auffällig sein werden wie beispielsweise bei den Sprüngen von PS1 zu PS2 oder PS2 zu PS3. Es gibt noch viel Raum für Verbesserungen, aber das muss vom Design her kommen und nicht nur von der reinen PS-Leistung“, so Pedro.

Keine großen Grafiksprünge?

Natürlich wird die Grafikleistung der neuen Konsolen-Generation höher sein, als in der aktuellen. Vor allem in den Bereichen Framerate, Auflösung oder realistische Lichteffekte, die dank neuer Technologien wie Ray-Traycing für noch immersivere Spielwelten sorgen werden. Vor allem der Einsatz von Ultra-High-Speed-SSDs als Speicherlösung, wird einen weitaus größeren Einfluss auf die Next-Gen-Spiele haben, als die Grafik.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close