NewsVideogames

PS5: Sony erwartet in diesem Jahr mehr Konsolen auszuliefern

Wie Sony im Zuge des neuen Geschäftsberichtes bekannt gibt, erwartet man im laufenden Geschäftsjahr 56 Prozent mehr PS5-Konsolen auszuliefern.

18 Millionen Konsolen

In Zahlen ausgedrückt erwartet Sony im laufenden Geschäftsjahr (März 2022 bis März 2023) rund 18 Millionen Einheiten der begehrten Konsole zu verkaufen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte Sony aufgrund der anhaltenden Chip-Krise lediglich 11,5 Millionen PS5-Konsolen anstatt der ursprünglich prognostizierten 14,8 Millionen Konsolen auszuliefern.

Weiterhin hohe Nachfrage

Der Sony CFO Hikori Totoki gibt an, dass die genannten Zahlen eine sehr konservative Prognose sei und dass die Menge von 18 Millionen Einheiten unter den gegenwärtigen Bedingungen „sicher“ zu produzieren seien.

„Für 18 Millionen Einheiten sind wir sehr zuversichtlich, dass wir die Teile und Komponenten erhalten können. Wir glauben jedoch, dass die Nachfrage etwas höher sein wird. Wenn sie also frage, ob wir die Nachfrage befriedigen können, denke ich, dass wir immer noch etwas knapp sein werden.“

Weiter lesen:

Sony PlayStation 5 knapp 20 Millionen mal verkauft

 

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"