ArtikelHighlightNewsVideogame-PreviewVideogames

Preview: Gran Turismo 7

Wie Sony auf dem PlayStation Showcase 2021 bekannt gibt, erscheint Gran Turismo 7 (GT7) am 4. März 2022 gleichzeitig auf PlayStation 5 und PlayStation 4. Wir haben uns alle bekannten Details zu Polyphony Digitals Rennsportsimulationsklassiker angesehen und für euch zusammengefasst.

Der Höhepunkt der Serie

Laut Polyphony Digital wurde GT7, 25 Jahre nach Veröffentlichung des ersten Gran Turismo, mit der Zielsetzung entwickelt, die vergangenen 150 Jahre der Automobil- und Rennkultur einzufangen und soll ganz klar den Höhepunkt der Gran Turismo-Reihe darstellen. Hierfür haben die Entwickler in allen Bereichen große Verbesserungen vorgenommen, sowohl an den Systemen als auch an den Inhalten.

Gran Turismo 7 – PlayStation Showcase Trailer

Die Kampagne ist wieder da!

Wie bereits bekannt ist, feiert der legendäre GT-Modus als Kampagnenmodus in GT7 seine Rückkehr und wie in den früheren Teilen der Serie werden wir unsere Reise von der GT-Weltkarte aus beginnen. Laut den Entwicklern werden wir uns im Kampagnenmodus in die Welt von Gran Turismo begeben und unser ganz persönliches GT7-Erlebnis gestalten können.

Always-On

Wie bereits auf dem offiziellen PlayStation-Blog bekannt gegeben wurde, setzt GT7 bei der Kampagne und den Modi: Lackierungseditor, Scapes, GT Café und GT Auto eine Internetverbindung mit dem PlayStation-Network voraus. Laut Yamauchi bestehe die Voraussetzung für die Online-Verbindung darin, um den Betrug durch die Veränderung Speicherdaten zu verhindern.

Gotta Catch ‚Em All!

Ähnlich den vorherigen Spielen der Reihe wird auch GT7 wieder über einen großen Fuhrpark verfügen. Wie viele Boliden wir im fertigen Spiel erwerben können, ist noch nicht bekannt, der Umfang wird allerdings wieder sehr groß ausfallen. Fündig werden sollen wir in der neuen Örtlichkeit namens „GT Café“, wo wir unsere Automobilsammlungen nach und nach vervollständigen können. Wie gewohnt können wir diese bei Händlern kaufen oder als Belohnung in Rennen gewinnen.

Bastelwerkstatt

Mit dabei sind auch wieder die zahlreichen Tuning-Optionen, wo sich die Boliden den persönlichen Vorlieben nach Modifizieren und anpassen lassen. Neben Motor-Tuning können auch Aufhängung, Getriebe, Bremsen, Reifen und vieles mehr modifiziert werden. Als Anlaufstelle hierfür fungiert „GT-Auto“, wo wir dann alle Anpassungen vornehmen, aber auch Ölwechsel und Autowäsche erledigen können.

Weiterentwickelt wurde laut den Entwicklern auch der Lackierungseditor, wo nach Belieben die Farben und Aufkleber des Fuhrparks anpgepasst werden kann. Auch die Benutzeroberfläche soll nun weitaus benutzerfreundlicher gestaltet sein als zuvor.

Fühle die Straße

Dank dem haptischen Feedback des DualSense-Controllers der PlayStation 5 sollen wir nicht nur jede Bodenwelle auf den Rennstrecken „fühlen“ können, sondern auch direktes Feedback von Gas- und Bremspedal in Form der adaptiven Trigger erhalten. Zudem soll die präzisiere Steuerung des DualSense-Controllers nun Dinge ermöglicht, die man zuvor nur mit einem Lenkrad-Controller machen konnte.

Bitte lächeln!

Unseren Fuhrpark werden wir dank dem Fotoeditor „Scapes“ erneut ins rechte Lichte rücken dürfen. Dank HDR-Technologie und Ray-Tracing sind fotorealistische Aufnahmen, mit zahlreichen professionellen Effekten, an über 2.500 Orten in 43 Ländern möglich, die wir im Anschluss mit der Community teilen können.

Historische Strecken &

Natürlich dürfen historische Strecken wie „Trial Mountain“ oder „High Speed Ring“ in einem Gran Turismo nicht fehlen. Die, wie Polyphony Digital angibt, allesamt überarbeitet und modernisiert wurden und dank der Power der PlayStation 5 in neuem Glanz erstrahlen. Wie viele Strecken wir in GT7 vorfinden, ist wie der genaue Umfang des Fuhrparks, den wir zum Launch des Spieles im März 2022 erhalten werden, noch nicht bekannt.

Allerdings sprach Gran Turismo-Schöpfer Kazunori Yamauchi bereits darüber, dass im Laufe der Zeit weitere Strecken und Autos hinzugefügt werden – genauso wie neue Funktionen, die entweder brandneu sind oder in früheren Teilen verwendet wurden und ein Comeback feiern werden.

Gran Turismo VR?

Was die PSVR-Unterstützung von GT7 angeht, gab Yamauchi an, dass er „derzeit noch nicht darüber sprechen könne“, was zwar keine Bestätigung, aber auch kein echtes Dementi ist. Mit einer VR-Unterstützung sollte man zum Launch des Spiels somit nicht rechnen. Es könnte aber durchaus sein, dass Polyphony Digital das kommende VR-System für die PlayStation 5 unterstützen wird.

Wettersimulation & Tag-Nachtwechsel

Die neuen Tag-Nachtwechsel und Wettereffekte dürften dank der Next-Gen-Hardware ebenfalls überzeugen. Auch hier haben die Entwickler großen Wert auf Realismus gelegt und jede Menge meteorologischen Beobachtungsdaten, die u. a. aus den Datenbanken der NASA stammen, für die Simulation herangezogen – inklusive komplexe Himmelslandschaften, realistische Lichtveränderungen oder Konzentrationsverteilung von Aerosolpartikeln in der Atmosphäre.

Gran Turismo eSports

Mit der Gran Turismo-Reihe war Polyphony Digital an vorderster Front beim Aufstieg des virtuellen Rennsports. Und auch in GT7 soll all das möglich sein, was bereits in Gran Turismo Sport möglich war. Laut Yamauchi haben die Entwickler hart daran gearbeitet, die Benutzerfreundlichkeit und auch die Zuverlässigkeit der Netzwerkverbindung deutlich zu verbessern.

Ersteindruck

Seit Gran Turismo 6 auf der PlayStation 3 freue ich mich auf ein neues vollwertiges GT-Erlebnis und wie es aussieht, bekommen wir Anfang März 2022 genau das. Dank der Grafik-Power der neuen Konsolen-Hardware und Features wie der superschnellen PS5-SSD und Sonys verbauter Controller-Technologie wird Gran Turismo 7 wohl auch ein Fest für alle Sinne. Umfang und Gameplay sollten, wie bei Polyphony Digital üblich, sowieso auf gewohnt hohem Niveau sein. Gentlemen, Start Your Engines!

Gran Turismo 7 erscheint am 4. März 2022 für PS4 und PS5.

Weiter lesen:

Gran Turismo Special: Kazunori Yamauchi

SHOCK2 Amazon Partnerlink

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"