ArtikelHighlightNewsVideogame-PreviewVideogames

Preview: Forza Horizon 5 (Hands-On)

Nachdem wir im letzten Teil der beliebten Reihe Teile des virtuellen Großbritannien unsicher machen durften, verschlägt es uns in Forza Horizon 5 in wärmere Gefilde, das namensgebende Horizon Festival macht Halt in Mexiko und erhebt den Anspruch noch größer, besser und spaßiger zu sein. Wir durften uns den Racer für euch nicht nur ansehen, sondern auch recht ausführlich auf der Xbox Series X spielen und verraten euch, was wir alles von den Entwicklern erfahren und vor allem selber erlebt haben.

Die Preview umfasste dabei etwa die ersten 90 Minuten des Spiels inklusive des bereits bekannten und sehr spektakulären Intros, einige Rennen verschiedenster Kategorien (Querfeldein, Straßenrennen,…) sowie anderen Aufgaben wie dem Finden besonderer Autos sowie dem erweiterten Charaktereditor, mit dem man seinen Charakter nun noch umfangreicher Gestalten kann. Neben etlichen Gesichtern, Frisuren, Haarfarben und tonnenweise freischaltbarer Kleidung, kann die Spielfigur nun auch Prothesen für Arme und Beine erhalten, beim Geschlecht stehen männlich, weiblich und divers zur Auswahl, ein wichtiger Schritt hin zur Inklusion. Dank einer gewissen Pandemie gibt es auch verschiedenste Masken zur Auswahl, auf die ich persönlich gerne verzichtet hätte.

Besonders erwähnenswert ist bei Forza Horizon 5 die wunderschöne Open-World, die wir in der Preview ohne Einschränkungen befahren durften. Diese ist laut den Entwicklern nicht nur um 50 % größer als noch bei Forza Horizon 4, sie ist auch vertikaler angelegt, bietet also mehr Hügel und Berge und dadurch sehr imposante Aussichten, Abfahrten und spektakuläre Sprünge. Auch wenn Mexiko nicht 1:1 nachgebaut wurde, mit den 11 verschiedenen Biomen (lebende Wüste, Sandwüste, Vulkan, Dschungel, Sumpf, Stadtgebiet, tropische Küste, Felsenküste, Farmland, ausgetrocknete Hügel sowie Schluchten) hat man es geschafft das Land in seiner Vielfalt darzustellen. Dabei unterscheiden sich die Biome zwar augenscheinlich, die Übergänge zwischen diesen sind jedoch sehr homogen und wirken absolut natürlich. Das Ganze wird noch unterstrichen durch die Jahreszeiten, wobei wir in der Preview nur Frühling und Sommer erleben durften, also die heiße und die nasse Jahreszeit, was sich vor allem durch Regen und nasse Fahrbahnen bzw. durch grellen Sonnenschein bemerkbar machte. In der heißen Jahreszeit kommt es dann und wann auch zu Sandstürmen, was wir in einer Mission, in der wir Statuen in der Wüste finden mussten, pompös zu sehen und spüren bekamen. Alles in allem ist die grafische Gestaltung sehr farbenfroh fröhlich gehalten, passend zum Thema des Horizon Festivals.

Der Single-Player-Modus von Forza Horizon 5 kann auch per Coop absolviert werden und umfasst die bereits bekannten Renntypen der Vorgänger. Neu hingegen sind die Expeditionen, durch die man in Story-Rennen und die spektakulären Showaase-Events neue Stages freischaltet, die dann speziell für die verschiedenen Rennarten stehen und etliche Herausforderungen zu bieten haben. In der Horizon Street Scene dreht sich zum Beispiel alles um Straßenrennen, Horizon Wilds steht für Dirt Racing und im Horizon Rush absolviert ihr PR-Stunts. Mit laufenden Updates, Erweiterungen und neuen Events kann natürlich jederzeit gerechnet werden. Ebenso am Start sind wieder die bekannten Häuser, wobei die Preview Version mit Erwerb des ersten Hauses abbrach und wir dazu nicht mehr sagen können.

Bei den Autos die zum Start zur Verfügung stehen handelt es sich um ein Chevrolet Corvette Stingray Coupé 2020, den Ford Bronco 2021 sowie den Toyota GR Supra 2020, jedoch bekommt man gleich nach dem ersten Rennen sein erstes episches Auto hinzu. Im Zuge des Previews konnten wir dank mehrmaligem Durchspielen auch das ein oder andere Vehikel Probe fahren, wobei sich der Maserati Levante ganz anders fährt als ein alter Land Rover, von flotten Flitzern ganz zu schweigen. Prinzipiell gilt zu sagen, dass Playground Games es wieder geschafft hat den Fahrspaß ganz oben zu halten, alle Fahrzeuge steuern sich anders, sehen aber innen wie außen fabelhaft aus, viel fehlt da nicht mehr zum absoluten Fotorealismus. Zum Start von Forza Horizon 5 wird das Spiel ca. 500 Autos enthalten, derzeitiges Highlight wird jedoch für viele der Mercedes AMG One sein, den man ja schon bereits im Intro kurz übernehmen darf.

Grafisch kommt Forza Horizon 5  auf der Series X sowie der One X in wunderschönem 4K daher, die Series S und schwächere Geräte bieten 1080p. Der Grafik Modus bietet auf den Series Geräten 30fps und Raytracing jedoch nur im Fotomodus ForzaVista, der Performance Modus schraubt das Spiel auf stabile 60fps hoch. HDR wird auf allen Geräten von der Xbox One S aufwärts geboten. Auflösung und Leistung auf Windows Geräten wird laut Entwicklern nur durch den verwendeten PC limitiert.

Zum Soundtrack dürfen wir leider noch nichts verraten, dazu wird es eine separate Meldung der Entwickler geben. Eines vorweg, die Musikauswahl trägt sehr zur Festival Stimmung in Mexiko bei, macht großen Spaß und neue wie alte Hits sind auf den verschiedenen Radiosendern vertreten. Die Motorensounds klingen gewohnt kräftig und unterstreichen die Power des jeweiligen Gefährts sehr gekonnt.

Erster Eindruck:

War schon Forza Horizon 4 ein tolles Spiel, dass auf der Next-Gen noch zulegen konnte, ist Forza Horizon 5 gleich noch mal um einen Grad schöner anzusehen und dank der Vielfalt an Biomen, Jahreszeiten und daraus resultierenden Kombinationen ein absoluter Eyecatcher. Das Feeling durch Mexiko zu düsen kommt absolut rüber, was ich persönlich kühleren Gefilden wie Grossbritannien im Vorgänger vorziehe. Das Fahrgefühl sowie der Speed sitzen auf den Punkt, die Vielfalt an Events macht großen Spaß und bietet jede Menge Abwechslung und der Fuhrpark liefert allen Rennfans genug Auswahl, ob nun Oldies und Klassiker, moderne Rennmaschinen, bullige SUVs oder agile Wüstenhupfer, hier wird jeder fündig.

Forza Horizon 5 erscheint am 9. November für die Xbox Series X|S, Xbox One sowie PC und wird im Game Pass verfügbar sein

Jetzt bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen!

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"