NewsVideogames

PlayStation VR2 ist nicht abwärtskompatibel zur PSVR

Wie Sony im aktuellen PlayStation-Podcast bekannt gibt, wird die PlayStation VR2 nicht abwärtskompatibel zu den VR-Spielen der PlayStation VR sein.

Ein VR-Erlebnis der nächsten Generation

Auch wenn diese Nachricht einige PSVR-Fans enttäuschen wird, kommt sie nicht überraschen. Schließlich bietet die PlayStation VR2 völlig neue Features und weitaus fortschrittlichere Technologien als das Vorgängermodell.

„PSVR-Spiele sind nicht mit PSVR 2 kompatibel, da PSVR 2 darauf ausgelegt ist, ein VR-Erlebnis der nächsten Generation zu bieten“, erklärt Hideaki Nishino, SVP of Platform Experience.

„PSVR 2 hat viel fortschrittlichere Funktionen wie alle neuen Controller mit haptischem Feedback und adaptiven Triggern und Inside-Out-Tracking, Eye-Tracking im Headset, 3D-Audio, alles zusammen natürlich. Das bedeutet also, dass die Entwicklung von PSVR 2 einen ganz anderen Ansatz erfordert als der ursprüngliche PSVR“, heißt es weiter.“

Das heißt natürlich nicht, dass es nicht auch die ein oder andere Umsetzung eines PSVR-Spiels für die PSVR2 geben könnte. Wie viele Entwickler sich die Arbeit für eine Adaption auf das neue VR-Headset antun werden, wird sich zeigen.

20 große Starttitel

Im Zuge einer Geschäftsbesprechung im Mai dieses Jahres, in dem die Strategie der PlayStation-Sparte für die nahe Zukunft skizziert wurde, bestätigte Sony, dass PlayStation VR2 über 20 große Starttitel haben wird.

„Im Moment haben wir eine beträchtliche Menge Geld für Partnerschaften mit unabhängigen und anderen Drittentwicklern investiert, um eine beträchtliche Pipeline attraktiver VR-Inhalte beim Start von PlayStation VR2 zu sichern“, sagte SIE-Präsident Jim Ryan während der Geschäftsbesprechung.

„Diese Energie, dieser Aufwand und dieses Budget werden weiter wachsen, wenn die installierte Basis von PlayStation VR 2-Headsets wächst.“

Weiter lesen:

PlayStation VR2: Erste vielversprechende Hands-On-Berichte online!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"