NewsVideogames

PlayStation 5: Die Installationsgrößen der Spiele sind eine Frage der Optimierung

Diese können häufig auch kleiner als auf der PlayStation 4 ausfallen

So schnell die SSD-Festplatten der neuen Konsolen auch sein mögen, ihr Speicherplatz ist begrenzt. Während Microsoft seiner Xbox Series X zumindest eine 1 TB große Festplatte beschert hat, verwendet Sony in seiner PlayStation 5 eine Festplatte mit 825 GB Speicherplatz. Bei Spielen wie Call of Duty: Black Ops Cold War, die bis zu 200 GB Festplattenspeicher belegen, darf es daher niemanden wundern, wenn die Unkenrufe der Fans lauter werden.

Doch Sony kontert damit, dass Spiele auf ihrer PS5 eigentlich weniger groß sein müssten und es demnach alles eine Frage der Optimierung dieser ist. Marvel’s Spider-Man Remastered ist beispielsweise um 25% kleiner als noch auf der PlayStation 4. In dasselbe Horn bläst auch Mike Fitzgerald von Insomniac Games:

„Ich habe es noch von niemanden erwähnt gesehen, aber die Installationsgrößen von unseren Spider-Man-Titeln sind in etwa 25 % kleiner auf der PS5 als auf der PS4 – und dass trotz qualitativ höherwertiger Modelle, Texturen und Audioqualität. Weniger Schwindel, um Streaming-Bandbreite aufrechtzuerhalten, ermöglicht schnellere Downloads und weniger (Festplatten-)Platzverschwendung!“

Diese habe auch Mark Cerny vor rund einem Jahr bei seiner Präsentation der technischen Details der PS5 ausreichend erläutert, so Fitzgerald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"