ArtikelNewsVideogames

Pläne für verworfene Open World in Metroid Prime 3 aufgetaucht

In einem Gespräch mit Kiwi Talkz offenbarte Bryan Walker, Director of Development bei den Retro Studios bis 2012, die Pläne von Mark Pacini, Series Director der Metroid Prime Reihe, Samus im dritten Teil eine nicht-lineare Welt mit ihrem Schiff erkunden zu lassen. Es wurden sogar einige Prototypen des Schiffes sowie der Open-World entwickelt, die Entwicklung wurde jedoch aufgrund der zu hohen Komplexität verworfen.

Metroid Prime 3 enthielt dann gar nichts mehr der ambitionierten Pläne, was blieb waren stark geskriptete Sequenzen auf Samus Schiff. Ein weiterer Grund für das Zurückrudern waren die Hardwareanforderungen, da man bei den Retro Studiosvon einer besseren Performance der Wii ausgegangen war. Man wusste was die Xbox 360 und die PS3 bieten würden, hardwaretechnisch konnte da die Wii leider nicht mithalten, lediglich die Möglichkeiten der Wiimote begeisterten die Entwickler.

 

Obwohl man die bekannte Formel mit Metroid Prime 3 nicht aufbrechen und erweitern konnte, sei man trotzdem sehr stolz auf das Ergebnis gewesen. Trotzdem sei Walker immer noch neugierig, was die Fans von den geplanten Änderungen mit Samus Schiff oder der nicht-linearen Herangehensweise gehalten hätten.

Weder Pacini noch Walker sind derzeit bei den Retro Studios angestellt, trotzdem könnten die damaligen Pläne einen Hinweis auf Metroid Prime 4 geben.

Jetzt Videospiele bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen! (Partnerlinks)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"