NewsVideogames

Neuer Elden Ring-Patch fügt NPCs hinzu, führt Quests fort und lässt Map-Marker benennen

Überraschend kündigt From Software in den Notes aktuellen Patch 1.3 ihres Open World Epos Elden Ring nicht nur diverse Bug-Fixes und Änderungen im Balancing, sondern auch diverse neue Inhalte an.

So hatten Fans bereits gerätselt, ob die Quests-Lines von NPCs wie Nepheli Loux oder Kenneth Haight noch weitergeführt werden, da diese bisher abrupt geendet hatten. Im neuen Patch 1.3 werden nun die Quests beider NPCs sowie die von Diallos und Gostoc weitergeführt und außerdem mit Jar-Bairn ein völlig neuer NPC hinzugefügt.

Zusätzlich wurde dem Spieler die Möglichkeit gegeben, Marker auf der Karte zukünftig mit den Namen von bereits getroffenen NPCs zu versehen, um so das Mitverfolgen angefangener Quests und das Markieren von relevanten Händlern zu erleichtern.

Eine Reihe von Bugfixes und Änderungen am Balancing wurden ebenfalls getätigt. So soll es nun leichter sein Schmiedesteine zu ergattern, einige Zauber wurden verstärkt, während einige Aschen des Krieges sowie die Imitatortränenasche-Beschwörung nun weniger Schaden machen bzw. mehr FP-Verbrauchen.

Performance-Verbesserungen von beispielsweise der immer noch bei vielen eher schlecht als Recht funktionierenden PC-Version wurden in den Patch-Notes nicht erwähnt.

Der Patch 1.3 von Elden Ring steht ab sofort auf allen Release-Plattformen zur Verfügung.

Quelle: Bandai Namco

Jetzt bei Amazon bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"