ArtikelHighlightKolumneNewsVideogames

Kolumne: SHOCK.Weekly 2015.4 – Douglas Adams und der New 3DS

Da kündigt Marvel an einem Tag mal eben das Ende des regulären und des ultimativen Marvel-Universums als Teil des nächsten großen Events Secret Wars an. Das ist sogar für Comic-Verhältnisse, wo praktisch ständig Helden sterben und dann wieder nach etwas Zeit wieder auftauchen, etwas Besonderes. Und am nächsten Tag zeigt Microsoft spektakulär ein Kinect zum an-den-Kopf-schnallen und nennt es kurzerhand „Holographic Computing“. Also langweilig wird uns derzeit wahrlich nicht. 🙂

Und dann kam am Freitag auch noch ein Päckchen von Nintendo mit dem „New 3DS XL“ an und so konnte ich mir zwischen Podcast-Aufnahmen für die nächste Sendung, der Installation der neuen Preview-Version von Windows 10 und einem Besuch im Kasperltheater mit meiner Tochter auch die neue Version des Nintendo-Handhelds ansehen.

Alter Wein in neuen Schläuchen?
Natürlich erwartet euch bis zum Release der neuen Hardware am 13. Februar noch jede Menge ausführliche Berichterstattung, dennoch möchte ich euch auch an dieser Stelle meine ganz persönlichen und sehr frischen ersten Eindrücke vom Gerät nicht vorenthalten. Das Wichtigste zuerst: Der neue 3D-Bildschirm rockt! Die gefürchteten Doppelbilder, die bei den bisherigen Modellen auftraten sobald man den absolut idealen Blickwinkel verließ, gehören nun der Vergangenheit an. Ihr habt nun einen durch „Headtracking“ verwirklichten deutlich größeren Spielraum, wodurch ein deutlich angenehmeres Spielen möglich ist und der 3D-Effekt bei mir nun völlig – oder zumindest deutlich länger – aktiviert bleibt. Der zweite „Stick“ ist eigentlich ein starrer Knubbel, erlaubt aber erstaunlich genaue Eingaben, wenn auch das Spielgefühl hier ein anderes als beim Schiebepad ist. Neben dem Bildschirm fällt auch die schnellere CPU sofort auf. Installierte Apps starten deutlich flüssiger, sowie auch sämtliche Menüs schneller reagieren. Davon profitieren sämtliche Spiele, nicht nur die speziell für den New 3DS angepassten. Gleiches gilt übrigens auch für das Surfen mit dem eingebauten Webbrowser. Doch da gibt es auch zwei negative Punkte, die zwar verschmerzbar sind, mir aber sofort ins Auge gesprungen sind. Zum einen spart Nintendo auch diesmal am Netzteil – es ist einfach nicht enthalten, zum anderen – und das hat mich gleich direkt betroffen – muss man den New 3DS aufschrauben um die nun verwendete Micro SD Karte auszutauschen. Da ich keinen Kreuzschraubendreher in der passenden Größe zuhause hatte, hieß es also gleich mal zum Werkzeuggeschäft fahren, damit die neue Speicherkarte in Betrieb genommen werden konnte. (Bitte, Nintendo: Bindet doch meine Games endlich an meinen Account und nicht an ein Gerät!) Den Vorgang werde ich sicher nicht allzu oft wiederholen müssen, da ich mir vorsorglich gleich eine 32GB-Karte bestellt hatte, die es schon für recht kleines Geld gibt. Dennoch: WARUM? Insgesamt liefert Nintendo eine wirklich tolle und vor allem sinnvolle Überarbeitung des 3DS ab! Ich bin gespannt, ob der neue Handheld auch wieder dafür sorgt, dass in Zukunft mehr 3rd Party Games für die Plattform erscheinen, an Hochkarätern von Nintendo mangelt es in den nächsten Monaten auf keinen Fall! Und ich muss es hier noch einmal sagen: Der erweiterte 3D-Effekt rockt einfach!

shada

Gespielt, gesehen, gelesen
Ein Buch, das schon länger auf meinen Lesestapel lag, war SHADA, ein Roman von Gareth Roberts nach einem Drehbuch zu einer von niemand geringerem als Douglas Adams geschrieben Doctor-Who-Folge. Ursprünglich hätte der Stoff 1979 ins Fernsehen kommen sollen, doch ein Streik bei der BBC führte zum Abbruch der Dreharbeiten, wodurch die Episode niemals fertiggestellt wurde. Es folgte eine Veröffentlichung von Bruchstücken auf VHS Anfang der 1990er Jahre, ein Hörspiel und eine Zeichentrickversion, noch eine animierte Restauration, ein Fan-Roman und nun ein Roman, der mir sehr viel Spaß gemacht hat! Nicht nur für Doctor-Who-Fans, sondern vor allem für alle, denen der geniale Douglas Adams viel zu früh verstorben ist, gibt es hier ein tolles Leseerlebnis, das dem Namen des bekannten Science-Fiction-Autors absolut gerecht wird! Mehr zum Thema hört ihr auch im nächsten Podcast, in dem es in einem der Beiträge zum ersten echten Crossover zwischen SHOCK2 und dem Whocast kommen wird.

Wenn alles wie geplant läuft, erhaltet ihr schon Montag eine neue Folge des SHOCK2 Podcast in eure Podcast-Player geliefert. Soviel sei schon jetzt verraten: Euch erwartet wieder eine abgedrehte Mischung aus allen Bereichen!

Ich wünsche euch eine tolle neue Woche und viel Spaß mit SHOCK2!

PS.: Ja, ihr habt übrigens richtig gesehen. In der linken Spalte wird beim Aufruf dieser Kolumne einer der legendären KLUGSCHEISSER-Facts aus dem beliebten Gam3mind „Heft-im-Heft“ eingeblendet. Ich pflege regelmäßig Neue ein, die bei jedem Aufruf zufällig eingeblendet werden, es wird also zunehmend schwerer, einen Fact doppelt zu Gesicht zu bekommen. 🙂

Amazon Partnerlinks:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"