NewsRetro-Gaming

Kickstarter: Remake von Jim Power für NES und Sega Mega Drive und Rerelease für SNES, TurboGrafX und Amiga CD³²

Auf Kickstarter ist eine Kampagne für ein Remake von Jim Power für verschiedene Systeme gestartet. Jim Power ist ein Plattform Shoot’em up ähnlich wie Mega Man, Turrican, Metal Slug oder Contra/ Probotector. Obwohl es zwei Spiele mit unterschiedlichen Stories gibt, teilen sich die beiden Versionen die Feinde, Bosse, Level-Design und den Soundtrack von Chris Hülsbeck.

In „Jim Power in Lost Dimension“ aus dem Jahr 1993 reist Jim Power als intergalaktischer Soldat in eine fünfte Dimension, um das Monster Vaprak daran zu hindern, die Erde zu zerstören. Während die Versionen von „Jim Power in The Lost Dimension“ für NES und Sega Mega Drive bisher unveröffentlicht sind, ist die Version für das SNES eine überarbeitete der ursprünglichen SNES-Fassung.


Szenen der NES-Fassung

Die zweite Version nennt sich „Jim Power Mutant Planet“. Hier wurde Jim Power als eine Art John McClane-Detektiv dargestellt, der gerufen wurde, um die Tochter des Präsidenten zu retten, die von einem bösen Monster gefangen genommen wurde. Die TurboGrafx Version (1993) von „Jim Power Mutant Planet“ wird erstmals außerhalb Japans erhältlich sein, und auch für Amiga CD³² erscheinen. Diese basiert auf der Amiga Version von 1992 und erhält den Soundtrack der TurboGrafX Version in CD-Qualität. Außerdem wird auch die MS-DOS Version für Windows-PCs auf der CD enthalten sein.

Die verschiedenen Modul- und CD-Varianten sollen alle bis August 2020 fertig gestellt sein und kosten 50 US-Dollar plus Porto. Es gibt auch eine Special Edition mit spezieller Boxart, Poster und Soundtrack für 95 US-Dollar, die auch die meisten Stretch Goals beinhalten. Als Stretch Goals sind bis zu drei Jim Power Comic-Hefte, eine digitale und physische Version für Nintendo Switch und PSN, eine Neo Geo Version und ein animierter Comic bekanntgegeben worden.

Tags

Related Articles

Back to top button
Close