NewsVideogames

Kena Bridge of Spirits: Ember Labs über die Fähigkeiten der Rots

Entwickler Ember Labs hat neue Details zu den Rots in Kena: Bridge of Spirits bekannt gegeben. Wer einen der bisher veröffentlichten Trailer in Pixar-Qualität gesehen hat, weiß, dass Kena auf die Unterstützung der winzigen, scheuen und im ganzen Wald verstreuten Helfern zählen kann.

Nützliche Helferlein

Die „winzigen Geistbegleitern“ halten nicht nur das Gleichgewicht der Fantasywelt Welt aufrecht, sondern helfen Kena auch selbige zu manipulieren und stehen ihr, durch unterschiedliche Fähigkeiten im Kampf zur Seite wie Josh Grier in einem Gespräch mit Gamesradar erklärt.

„Kena kann jede ihrer Fähigkeiten mit Rot kombinieren, um Feinde auf einzigartige Weise zu besiegen. Die Rot kann Angreifer umschwärmen, durchdringende Projektile erzeugen und sogar eine formverändernde Wolke bilden, um Feinde zu schlagen. Das Finden und Wachsen eines größeren Rot-Teams ermöglicht stärkere Angriffe und schaltet zusätzliche Upgrades frei. Bei der Arbeit mit der Rot entdecken die Spieler feindliche Schwächen. Zusätzlich ist die Heilung im Kampf mit der Verwendung der Fäulnis verbunden. Die Spieler müssen ein Gleichgewicht zwischen einem starken Schlag oder der Gelegenheit zur Heilung finden.“

Next-Gen-Power

Im Spiel werdet ihr über 100 verschiedene Rot sammeln können, die durch Customizing im Spiel eurem Geschmack nach angepasst werden können. Dank der Leistung der PlayStation 5 werdet ihr „jeden dieser kleinen Wesen gleichzeitig auf dem Bildschirm erkennen können“, so Grier. Das haptische Feedback und die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers sollen dem Kampf eine weitere Ebene hinzufügen und euch ein Gefühl davon vermitteln können wie Kenas Waffen funktionieren.

Kena: Bridge of Spirits wird am 26. August für PS4, PS5 und PC erscheinen.

Seht euch den neuesten Trailer zu Kena: Bridge of Spirits an.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"