NewsRetro-Gaming

Intellivision stellt Hardware-Design und Gameplay-Szenen der Amico-Konsole vor

Im neuesten Video von Intellivision wird einiges über das Hardware-Design, der wegen der Corona Pandemie auf April 2021 verschobenen Amico-Konsole, verraten. „Die kurvige, keilartige Konsole wurde entwickelt, um freundlich und zugänglich zu sein, nicht aggressiv oder beängstigend“, sagte Tommy Tallerico, CEO von Intellivision. „Auf diese Weise ist es nicht nur für Hardcore-Gamer gedacht, die ein begrenztes Publikum repräsentieren. Es wurde entworfen, um etwas zu sein, das jeder sofort verwenden kann.

Amico wird mit einem bisher nicht benannten Qualcomm Snapdragon-Modell als Herz der Konsole ausgeliefert. Die Prozessorreihe findet sich auch in vielen Android-Smartphones wieder und kann durch die durchdachte Luftführung rein passiv gekühlt werden.

Angelehnt wurde das Design an Autos wie Ferrari und aus der Erfahrung von Tommy Tallerico aus seinen Video Games Live Konzerten. Ein wichtiger Bestandteil einer guten Show sind Lichter, die die Erfahrung des Publikums eines Liedes stark beeinflussen können. Die Konsole besitzt insgesamt 64 LEDs, wobei 40 LEDs auf der Konsolenbasis und jeweils zwölf auf den beiden Controllern angebracht sind. Einige Spiele werden die Farben des Controllers verwenden, um mit dem Gameplay zu korrelieren. Die Keilform der Konsole ermöglicht die Lichter aus allen Winkeln zu sehen. Die Helligkeit der LEDs können eingestellt oder ausgeschaltet werden.

Die Controller verfügen über kapazitive Touchscreens, Gyroskope, Force Feedback, Lautsprecher, Mikrofone und aufladen funktioniert über USB-C oder kontaktlos auf der Konsole. Eine Aufladung dauert circa zwei Stunden und reicht für vier bis sechs Stunden. Es besitzt eine Home-Taste, vier Schultertasten und ein Touch-Rad mit einem Knopf.

Amico verfügt über einen HDMI-Ausgang, einen USB-C Anschluss und einen microSD-Erweiterungsslot. Auf dem internen Speicher können 40 bis 50 Spiele installiert werden. Über die RFID-Konnektivität können weitere Funktionen, Spiele oder Objekte in Spielen freigeschaltet werden, ähnlich wie bei Nintendo mit den Amiibos. Zu den Standardfarben weiß und schwarz sollen auch einige Spezial-Editionen mit anderen Farben veröffentlicht werden, da Amico in jeden Raum passen soll. So wurden auch rote, lila und im Vintage-Look Konsolen vorgestellt.

In einem weiteren Video wurden auch die ersten Gameplay-Szenen aus verschiedenen Spielen gezeigt, in dem aber darauf hingewiesen wird, dass die Spiele sich noch um frühe Versionen handeln können. Alle Spiele sollen über einen Einzelspielermodus besitzen, können aber auch mit bis zu acht Personen gespielt werden. So wurden Szenen aus Shark! Shark!, Cloudy Mountain, Astrosmash, Skiing, Night Stalker, Biplanes, Breakout, Missile Command, Battle Tanks, Dynablaster, Cornhole, Rigid Force Redux Enhanced, Nitro Derby, Finnigan Fox, Pong, Pool, Snafoo, Farkle, Spades, Back Talk Party, Sesame Street, Care Bears, Brain Duel, Side Swipers und Major League Baseball gezeigt.

Auffällig bei Battle Tanks waren die Achievements, welche im Spiel freigeschaltet werden können. Ob es auch ein systemweites Achievement geben wird ist noch unbekannt.

Der aktuelle Erscheinungstermin ist der 15. April 2021. Die Standard-Konsole kostet 279€ und beinhaltet neben zwei Controllern auch sechs Spiele. Zum Erscheinungstermin sollen bereits 30 Spiele erhältlich sein. Die Sonder-Editionen kosten in Amerika 30$ mehr, welche bisher in Europa nicht angeboten werden.

Intellivision Amico: Starttermin auf April 2021 verschoben und neue Spiele angekündigt

Amazon Patner Link

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"