ArtikelFilmNewsVideogames

Indiana Jones Spiel von Bethesda: Ist Harrison Ford dabei?

Der Teaser Trailer von Bethesda zu deren neuem Indian Jones Spiel hat vor allem eines hinterlassen, viele offene Fragen. Eine Frage die sich Fans häufig stellen ist, ob Harrison Ford eventuell an der Entwicklung beteiligt sein wird und dem virtuellen Indy seine Stimme leiht. Davon ist jedoch leider nicht auszugehen, da Harrison Ford dafür bekannt ist an solchen Projekten so gut wie nie mitzuwirken. Insgesamt hat er überhaupt erst drei mal als Synchronsprecher gearbeitet, einmal beim berühmt-berüchtigten Star Wars Holiday Special von 1978, 2016 wurden Tonspuren von ihm in Lego Star Wars: The Force Awakens wiederverwendet und zuletzt übernahm er 2019 einen Part im Animationsstreifen Pets 2.

Weiter Fragen betreffen die Zeit in der das Spiel spielen könnte und mögliche Locations, wobei man bei Betrachten des kurzen Teasers einige mögliche Antworten serviert bekommt. Auf einer Karte sieht man zum Beispiel ein Kreuz auf dem Belvederhof sowie ein Fragezeichen auf dem päpstlichen Palast im Vatikan, ein Ticket nach Rom verrät, dass es Indy scheinbar im Jahr 1938 nach Rom führt.

In einem anderen Bildausschnitt sieht man dann Zeichnungen mesopotamischer Tempelanlagen und Bücher mit Anspielungen auf jüdische Geschichte im Titel, was einige kluge Köpfe mit „Der Stimme Gottes“ in Verbindung bringen. Dabei handelt es sich um eine antike Trompete, mit der gemäß der Bibel die Mauern Jerichos zum Einsturz gebracht wurden, somit eine potentielle Waffe. Über Jerusalem, nach Mesopotamien , zurück nach Jerusalem soll die Trompete danach nach Rom, genauer in die geheimen Archive des Vatikans gelangt sein. Na wenn das nicht nach einer Aufgabe für Indiana Jones klingt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"