NewsVideogames

God of War Ragnarök: Synchronsprecher von Kratos ist mitverantwortlich für den Release 2022

Vor ein paar Wochen gab Sony bekannt, dass God of War: Ragnarök aufgrund der COVID-19 Pandemie erst 2022 erscheinen wird. Nun verriet Christopher Judge, der Synchronsprecher von Kratos, dass auch er für die Verschiebung mitverantwortlich sei. Grund dafür war seine Gesundheit, weshalb er mehrere Operationen über sich ergehen lassen musste.

„Ich muss ehrlich sein. Dies wurde von niemandem genehmigt. An die geliebte Fangemeinde: Ragnarok hat sich meinetwegen verzögert. Im August 2019 konnte ich nicht mehr laufen. Ich musste mich einer Rückenoperation unterziehen, beide Hüften ersetzen lassen und eine Knieoperation durchführen lassen. Sie haben auf meine Reha gewartet. Keine Drohungen, kein „Was glaubst du, wer du bist?“. Nichts als Liebe und Unterstützung. Und Sony Santa Monica hat nie ein Wort über die Verspätung gesagt und was sie verursacht hat. Studios sind Arschlöcher, aber diese Firma, von oben bis unten, sollte uns Hoffnung geben“, so Judge auf Twitter.

God of War: Ragnarök erscheint 2022 für PS4 und PS5.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"