NewsVideogames

GDC 2020: Sony sagt Teilnahme an der Messe ab!

Langsam aber sicher wirkt sich das Coronavirus auch auf die Videospieleindustrie aus. Nachdem Sony bereits die Teilnahme an der PAX East 2020 in Boston abgesagt hat, bleibt der PlayStation-Hersteller auch der GDC 2020 fern. Erneut bedauert Sony diesen Schritt und hebt nochmals die Gesundheit und Sicherheit der globalen Belegschaft hervor.

Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, unsere Teilnahme an der Game Developers Conference abzusagen, da die Bedenken im Zusammenhang mit COVID-19 (auch als Coronavirus bekannt) zunehmen. Wir haben dies für die beste Option gehalten, da sich die Situation im Zusammenhang mit dem Virus und den weltweiten Reisebeschränkungen täglich verändert. Wir sind enttäuscht, dass wir unsere Teilnahme absagen müssen. Allerdings sind die Gesundheit und Sicherheit unserer weltweiten Belegschaft unsere größte Sorge. Wir freuen uns darauf, in Zukunft an der GDC teilzunehmen“, erklärt Sony in einem Statement.

Facebook bleibt ebenfalls fern

Neben Sony Interactive Entertainment wird auch Facebook bzw. Occulus nicht an der GDC 2020 teilnehmen. Auch hier machen sich die Verantwortlichen Sorgen um die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter, Entwicklungspartner und die GDC-Community.

„Aus Sorge um die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, unserer Entwicklungspartner und der GDC-Community wird Facebook aufgrund der Risiken für die öffentliche Gesundheit im Zusammenhang mit COVID-19 nicht an der diesjährigen Spieleentwicklerkonferenz teilnehmen“, so ein Sprecher des Facebook-Unternehmens. Die Game Developers Conference 2020 findet vom 16. bis 20. März in San Francisco statt.

Weiter lesen:

Coronavirus: Switch-Lieferengpässe auch in Nordamerika und Europa?

Next-Gen: Könnte das Coronavirus zu einer Verzögerung der neuen Konsolengeneration führen?

Tags

Related Articles

Back to top button
Close