HighlightNewsPodcastVideogames

Gameminds 0056 – Vier blauen Augen drehen auf

Mit einer epischen Länge von 3,5 Stunden…
In der letzten Gameminds-Folge des Jahres widmen wir uns den wichtigsten Spielen, die das Jahr 2020 hervorgebracht hat. Dabei legen wir Wert auf persönliche Highlights, aber auch prägenden Games, die wir nicht selbst in die Top 10 gewählt hätten, würdigen wir einer Erwähnung. Ähnlich schwärmen wir über die Serien des Jahres und erzählen von unseren Erfahrungen mit Google Stadia, das seit Dezember auch in Österreich offiziell verfügbar ist. Dazwischen ein paar Podcast-Getränke, damit wir das Jahr auch wirklich würdig abschließen! Ja und da ist dann noch diese Sache mit Cyberpunk 2077…

Viel Spaß beim hören!

Achtung: Die ersten rund 72! Minuten, mit dem kompletten Cyberpunk2077 Beitrag,  dieser Gameminds-Sendung sind komplett frei verfügbar. Die komplette Sendung, mit über 3,5 Stunden, ist exklusiv für unsere SHOCK2 VIPs auf ihrem persönlichen RSS-Feed verfügbar und kann auch direkt bei Patreon heruntergeladen und gestreamt werden.

Direkter MP3 Download-Link

Podcast Sendung auf Youtube

spotify-podcast-badge-quad

Wenn du schon iTunes installiert hast, kannst du einfach über diesen Link darauf zugreifen: iTunes-Link

RSS-Feed für den News-Reader/Podcast-Client: feeds.feedburner.com/consol-podcast

Wir bedanken uns bei allen, die SHOCK2 auf Patreon oder Steady als VIP unterstützen!

Jetzt SHOCK2 VIP werden und SHOCK2 und die Weiterentwicklung des Community-Forum unterstützen!

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Avatar for amax amax says:

    Gameminds Podcasts sind immer ein Highlight! Hab heute zu Mittag schon angefangen, den Beitrag zu Cyberpunk fand ich sehr gut und bin da ziemlich eurer Meinung. Den Rest des Podcasts geb ich mir übers Wochenende :slight_smile:

  2. Avatar for amax amax says:

    Danke für das extra lange und abwechslungsreiche Gameminds Staffel Finale!
    Bezüglich Cyberpunk habe ich eh auch schon im passenden Thread geschrieben, dass ich die Charaktere und die Story (bis jetzt ca 15 Stunden gespielt) richtig cool finde, auch wenn das Spiel mMn nichts wirklich neu macht. Ich hab das Spiel derzeit pausiert und warte auf die kommenden Patches, damit es auf meiner PS4 pro gut bis sehr gut läuft. Ich glaube halt auch, dass der lange Hype auf das Spiel auch etwas dazu beiträgt, dass es jetzt zum Teil schlechte Wertungen erhält. Unterm Strich ist Cyberpunk nämlich nur ein Spiel. Ich bin ja generell dafür, dass zwischen ersten Trailer und Release eines Spieles nicht zu viel Zeit vergeht, da in der Zwischenzeit einfach so viele andere Spiele erscheinen die dann manches besser machen. Auch sollten die Publisher den Leuten genügend Zeit lassen, um ein gutes Spiel zu Release in den Handel bringen zu können. Kleinere Glitches oder Bugs hat heute wohl fast jedes Spiel, was mich persönlich auch nicht stört.
    Abgesehen davon, dass 2020 im großen und ganzen ein sehr abstruses Jahr war, so wars im Gaming Bereich ein wirklich gutes. Ich hab ein paar Spiele nachgeholt, die schon vor 2020 erschienen sind, Nintendo hat mit Animal Crossing den Vogel abgeschossen und Sony hat mit Last of Us 2 und Ghost of Tsushima zwei Spiele released, die mich sehr gut unterhalten haben. Gerade Last of Us 2 war eine sehr eigene Erfahrung, die ich davor so noch bei keinem Spiel hatte.
    Bezüglich Morddrohungen, Hass Mails etc gegenüber Entwicklern- ich verstehe so etwas überhaupt nicht. Klar, man kann sich ärgern, wenn ein Spiel wieder verschoben wird auf welches man sich schon sehr gefreut hat, oder ein Spiel nicht das bietet, was man sich erhofft hat. Aber wie bei alles im Leben gibt es gewisse Grenzen. Schade dass viele Spielerinnen und Spieler diese Grenzen gefühlt immer öfters überschreiten und unreflektiert sind…
    Ich freu mich auf jeden Fall auf die kommende Gameminds Staffel! :slight_smile:

  3. Avatar for Vino Vino says:

    Danke für die unaufgeregte, sachliche Aufarbeitung der Causa Cyberpunk. Ich bin zwar nicht immer ganz eurer Meinung (wie war das mit den 7 Millionen Teamchefs :smile:) aber eure Schlüsse waren gut aufbereitet und nachvollziehbar. Hoffe der Standard ist sich bewusst was er am Alex hat!

    @Yakuza: Wenn ihr in die Serie einsteigen wollt gibt es drei sinnvolle Titel:

    Yakuza 0 - das wohl beste Spiel der gesamten Serie, es erzählt den Beginn der Handlung rund um den Hauptcharakter Kazuma Kiryu. Mein Tipp Nr. 1 um einzusteigen.

    Yakuza Kiwami 1 - sehr schönes Remake des ersten Teils

    Yakuza Like a Dragon - der neuste Teil verabschiedet sich vom bisherigen Storybogen rund um Kiryu und startet eine neue Geschichte, kann daher gut ohne Vorwissen gespielt werden, spielerisch hat sich der Titel weg vom serientypischen Action-Titel hin zum JRPG weiterentwickelt.

    Wenn ihr auf Tokyo und etwas schrägen Humor steht, solltet ihr euch mindestens einen Titel ansehen!

  4. Avatar for Nik Nik says:

    Das darf man nicht falsch verstehen.
    Der Zertifizierungsprozess ist keine Qualitätssicherung die Inhalte betreffend. Da geht es rein darum ob eine Software alle Sicherheitsstandards und Bestimmungen der jeweiligen Plattform und Dienste erfüllt. Die Verantwortung für die Qualität einer Software liegt immer beim Hersteller.

    Zu überprüfen ob ein Spiel auch qualitativ gut ist wäre ein enormer Aufwand. Außerdem übernimmt man damit auch gleich die Verantwortung für jedes Spiel. Das will sich sicher kein Plattform Hersteller antun. Day One-Updates, Patches etc. sind halt eine Begleiterscheinung des technischen Fortschrittes.

  5. Avatar for Gatar Gatar says:

    Sehr unterhaltsamer Podcast mit epischer Länge!

    Der Cyberpunk Beitrag war Spitze. Bin hin sehr gespannt wie es hier weitergeht und ob CD Project das Image des Saubermanns wieder zurückbekommt. Aber auch diese Schmiede kocht halt nur mit Wasser. :stuck_out_tongue_winking_eye:

    @consalex: werden wir dich trotzdem im Weihnachtspodcast hören?

  6. Ne, das ist mal genug Amon für 2020 :smiley:

    Und ja, CP2077 hat schon 13 Mio verkaufte Spiele. Alles richtig gemacht :smiley:

  7. Danke auch von mir für das wirklich mehr als gelungene Staffel-Finale. Hat wirklich Spass gemacht euch beiden zuzuhören. Bezüglich Cyberpunk 2077 stehe ich mit meiner Meinung so ziemlich genau zwischen euch. Spiele es auf einem recht hochgezüchteten PC (RTX3090, AMD Threadripper) und kann mich über die Performance nicht beklagen aber ein Bug-Fest ist es allemal und das darf so nicht sein, nicht nach über sieben Jahren Entwicklung. Von den PS4 und Xbox One X Versionen ganz zu schweigen.

    Ich freue mich auf mehr Gameminds in 2021 und dann schaffe ich es sicherlich auch mal wieder euch was Trinkbares zukommen zu lassen… Frohe Weihnachten und beste Grüsse aus Singapur.

  8. Ich weiß jetzt gar nicht, ob wir uns im Gameminds passend verabschiedet haben. War dann doch schon spät. Ich wünsche einfach mal an dieser Stelle allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch! Wird ein gutes Jahr 2021! Ich drück zumindest beide Daumen!

  9. Avatar for Ella Ella says:

    Grad mit dem Cyberpunk-Part fertiggeworden. Ich sehe, hier gibt es dafür ja schon einiges an Lob, und ich kann mich da echt anschließen. Wirklich schönes Gespräch. Finde es super, wie ihr Kritik und Wertschätzung hier gleichermaßen transportiert habt und auch verschiedene Blickwinkel angesprochen oder eingenommen habt. Mit gutem Beispiel voran, wenns drum geht, weder bei Fanboy-Verklärung noch bei Hater-Irrsinn mitzumachen. :+1:

  10. LOL und der Typ mit dem „gefühlt!“-Kommentar war ich. :joy:

    Ja, tut mir leid. Aber wenn es auch so aussieht, als wär ich ein Pedant, kann ich euch versichern: bin ich nicht.

    Für mich ist dieses „gefühlt“ einfach ein Unwort, bei dem es mir immer das Gedärm zusammenzieht, wenn ich es höre.

    Liegt daran, weil es von vielen inflationär und oft völlig unpassend gebraucht wird: „ich bin heute morgen gefühlt mit dem falschen Fuß aufgestanden“, „dem Kaffee fehlt gefühlt etwas Milch“, „Ich geh jetzt mal gefühlt aufs Klo“

    Gut, das letzte Beispiel war eine Übertreibung, das ich so (noch) nicht gehört habe. Aber manchmal ist die Realität nicht mehr weit davon entfernt.

  11. Avatar for Ella Ella says:

    So, bin jetzt endlich ganz durch mit der Folge.
    Vielen, vielen Dank @consalex und @SHOCK für diese wirklich tolle Folge. Unglaublich, wie ihr fast vier Stunden lang und zu so später Stunde das Analyseniveau, gute Stimmung und Motivation so hoch halten konntet. :clap: :clap: :clap: Eure Meinung zum Mandalorian am Ende hat mir auch noch mal sehr zugesagt.

  12. Avatar for Jimmy Jimmy says:

    Ich hab mir den auch gekauft (bei Universal um 680€) und kann ihn fürs Spielen sehr empfehlen.
    Cineasten die wert auf ein spitzen Bild legen sollten sich den Kauf aber zwei mal überlegen und sich unbedingt vorher ein paar Test und Meinungen zu dem TV ansehen.
    Gerade was Dolby Vision und generell HDR und Leuchtreserve angeht schwächelt der TV doch ordentlich.
    Nicht falsch verstehen, für ~650€ passt das schon wenn man überwiegend spielt und nicht die höchsten Ansprüche stellt.

  13. Avatar for Wiesi Wiesi says:

    Das soll ja manchmal nicht allzu weit auseinander liegen :joy:.

    Ich hoff ja, dass entweder mein ca. 16-jähriger 40“ Plasma der problemlos einen Raum heizt oder der nicht wesentlich jüngere 32“ HD-ready LCD endlich mal eingeht, damit ich upgraden kann.

  14. Avatar for Vino Vino says:

    CX ist auf alle Fälle eine gute Wahl - ich hab mir die 48 Zoll Variante im Sommer gekauft und bin mehr als zufrieden damit!

  15. Update… war gerade zu Neugierig wie der Klang mit den Huawei Freebuds 3 klingt.
    Echt nicht schlecht, Hobbit 4K UHD BluRay Teil 1 klingt im Menü fast reiner vom Sound als das Pulse 3D Headset. Sauber echt geil klingt das.

    Danke, @consalex für den Denkanstoß :heart:

    Hab gerade die Huawei Freebuds 3 Verbunden mit dem LG CX bis jetzt 0 Probleme, keine Disconnects

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

35 more replies

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"