NewsVideogames

Game-News: Angeblich unzählige Account-Daten gehackt (Update: Sony dementiert Angriff)

Update: Sony dementiert Angriff

Zumindest Sony hat nun Stellung zu den aktuellen Hacks genommen. So sei das PSN nicht von den Angriffen betroffen gewesen und es gebe auch keinerlei Hinweise, dass es diese in der letzten Zeit überhaupt gegeben hätte. Von den anderen Firmen gibt es zwar noch keine offizielle Nachricht, also heißt es noch abwarten ob sich die Hacker einfach nur einen „Scherz“ erlaubt haben.

Originalmeldung:

Wurde gerade wieder ein großer Account-Hack begangen? Zumindest wenn man den aktuellen Berichten glauben kann, dann ist eine Hacker-Gruppe im Besitz von mehreren Tausend Account-Zugriffen. Laut CNET sind dabei 2.131 PSN, 1.473 Windows Live und 2.000 2K Games Accounts betroffen. Sollte damit ein Login möglich sein, so haben die Hacker natürlich auch Zugriff auf alle Dienste sowie auf Kreditkarten-Daten.

Die Gruppe selbst spricht von einem noch höheren Ausmaß an Zugriffen. „Wir haben 800.000 Account-Daten von 2K Games und 500.000 Kreditkarten-Daten“ sagte ein Sprecher. Von zwei Millionen Comcast-Accounts, 620.000 Twitter-Accounts, 1.2 Millionen Anmeldeinformationen, die zur CIA-Domain gehören, 200.000 Windows-Live-Accounts, 3 Millionen Facebook-Zugänge, 1.7 Millionen EA Origins-Accounts und mehr ist hier die Rede. Ob dem wirklich so ist, kann nicht ganz überprüft werden. Ihr solltet jedoch Sicherheitshalber eure Passwörter bei den betroffenen Diensten ändern.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"