NewsVideogames

Massive God of War Ragnarök-Spoiler bereits online!

Update: Wie Santa Monica Studios Cory Barlog via Twitter bestätigte, wurde der Streetdate von God of War Ragnarök von einem (oder mehreren) Händlern gebrochen.

Somit sind schon jetzt massive Spoiler zum Spiel im Internet zu finden. Wer also von euch God of War Ragnarök ab dem 9. November ohne jeglichen Spoiler genießen möchte, sollte bis dahin alle Social-Media Plattformen inklusive YouTube meiden.

„Wisst ihr, im Moment kann ich den Vorteil, nur ein Installationsprogramm auf der physischen Disc zu haben wirklich verstehen. Ein Einzelhändler, der das Spiel fast ZWEI WOCHEN vor der Veröffentlichung verkauft. Einfach so enttäuschend.“

„Ich entschuldige mich bei allen, die den Spoilern ausweichen müssen, wenn sie das Spiel frisch spielen möchten. Völlig idiotisch, dass ihr das machen müsst. So wollte keiner von uns bei Santa Monica Studio, dass die Dinge laufen“, erklärt Barlog.

Originalmeldung:
Kratos-Fans aufgepasst! Wie VGC berichtet, befinden sich bereits erste Spoiler zu God of War Ragnarök im Umlauf.

Offenbar hat ein Twitter-Nutzer einige Spoiler-Screenshots zu God of War Ragnarök auf seinem Account veröffentlicht, die einige Überraschungen im Spiel vorwegnehmen. VGC spekuliert, dass der User über das Spiel in einer Medienfunktion berichtet und vermutlich nicht bemerkt hat, dass seine aufgenommenen Screenshots online gepostet werden, wodurch das Embargo gebrochen wurde. Mittlerweile sollen die besagten Screenshots wieder entfernt worden sein, werden aber weiterhin online geteilt.

Fans, die bereits gespannt der Veröffentlichung von God of War Ragnarök entgegenfiebern und nicht gespoilert werden wollen, sollten also vorsichtig vorgehen. Denn man kann davon ausgehen, dass bis zum Launch des Spiels am 9. November weitere Spoiler die Runde machen werden.

Weiter lesen:

Wann erscheint das SHOCK2-Review zu God of War Ragnarök?

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"