NewsVideogames

Disney möchte eigene Marken Entwicklern zur Verfügung stellen

Disney möchte in Zukunft Entwicklern und Publishern die Möglichkeit geben neue Geschichten mit
bereits bekannten Marken zu erzählen. Bei dem diesjährigen DICE Summit erklärte Sean Shoptaw,
Senior VP of Games and Interactive Experiences: „Ich bin aus einem bestimmten Grund hier: euch zu
ermächtigen, wirklich einzigartige Dinge mit unserem Katalog zu machen. Wir möchten die Macht
der Kreativen in der Industrie anzapfen.“

Als Beispiel für bereits erfolgreiche Kooperationen wurden „Marvel’s Spider-Man“ und „Star Wars
Jedi: Fallen Order“ angeführt. „Marvel’s Spider-Man“ wurde sogar der sich am schnellsten
verkaufende First Party-Titel in der Geschichte von Sony und konnte insgesamt über 13 Millionen
Exemplare verkaufen.

Disney scheint damit auf einem guten Weg zu sein und auch Shoptaw sieht optimistisch in die
Zukunft: „Wir möchten von Großem träumen und freuen uns auf all die Dinge, die wir zusammen
machen können.“

Dieses Jahr werden noch „Marvel’s Iron Man VR“ und „Marvel’s Avengers“ erscheinen. Welche
Marken danach eine Umsetzung bekommen werden ist noch unbekannt. Zu welchen Disney Marken
hättet ihr gerne ein Spiel?

(Quelle)

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close