NewsVideogames

Gamescom 2021: Pläne für ein Hybrid-Event zugunsten einer rein digitalen Messe fallen gelassen

Die Organisatoren der Gamescom 2021 haben die Pläne für eine hybride Messe aufgegeben, die digitale Elemente mit Vor-Ort-Events kombiniert.

Stattdessen werde die Gamescom 2021 im zweiten Jahr in Folge eine rein digitale Veranstaltung sein, teilten die Veranstalter Koelnmesse und der Bundesverband der Deutschen Games-Industrie (GAME) am Mittwoch mit.

„Auch wenn das Hybrid-Konzept von den Partnern sehr gut angenommen wurde, mussten wir erkennen, dass die gamescom aufgrund der notwendigen Planungssicherheit für viele Unternehmen der Branche noch zu früh kommt“, sagte Koelnmesse-Geschäftsführer Oliver Frese.

„Eines ist völlig klar: Alle Beteiligten brauchen jetzt Planungssicherheit. Deshalb setzen wir auch in diesem Jahr auf eine rein digitale gamescom und werden der Gaming-Community mit ausreichend Vorlaufzeit Ende August 2021 ein noch stärkeres Online-Event bieten können.“

Die Organisatoren haben auch die Messetermine angepasst: Die Gamescom: Die Opening Night Live findet am Mittwoch, 25. August, statt, vor den Hauptveranstaltungstagen am 26. und 27. August. Zuvor war die Veranstaltung für den Zeitraum vom 25. bis 29. August angekündigt, aber die Pläne für Wochenendaktivitäten wurden nun zurückgeschraubt, obwohl „einige der Angebote weiterhin verfügbar sein werden“.

Mit 38 Spielen hatte die Gamescom 2020: Opening Night Live über zwei Millionen Zuschauer gleichzeitig, was einer Vervierfachung im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

„Gaming-Fans weltweit können sich schon jetzt auf die diesjährige gamescom freuen: Opening Night Live freuen“, so Produzent Geoff Keighley. „Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr ist das Interesse der Entwickler groß, in diesem Jahr ihre Weltpremieren in der ONL präsentieren zu können und damit ein wichtiger Teil der gamescom 2021 zu werden.“

Die Organisatoren der gamescom hatten Mitte März bekannt gegeben, dass die diesjährige Messe als Hybrid-Event geplant war. Es hätte eine Entertainment-Area mit einer im Vergleich zu den Vorjahren reduzierten Anzahl an Vor-Ort-Besuchern, eine Arena für spezielle Programmpunkte wie Esport-Wettbewerbe und Cosplay-Shows und eine erweiterte Business-Area für Fachbesucher gegeben.

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Avatar for Ella Ella says:

    Klingt vernünftig.

  2. Gibts dazu nicht schon ein topic? Ich hab das schonmal hier im forum gesehen wenn ich mich nicht irre…

  3. Ich hab nix gfunden… :thinking:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"