NewsVideogames

Dead Space Remake: Entwickler-Interview & Erste Eindrücke aus der Entwicklung

EA Motive hat heute in einem Entwickler-Livestream erstes frühes Bildmaterial zum kommenden Remake von Dead Space gezeigt, dass sich derzeit für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC in Entwicklung befindet und im Herbst 2022 erscheinen soll.

Dead Space Remake – Developer Livestream

Dead Space ist wieder da

„Der SF-Survival-Horrorklassiker Dead Space ist wieder da – von Motive Studios neu umgesetzt für ein noch immersiveres Spielerlebnis. Mit der Leistung der Frostbite-Engine und der Konsolen der nächsten Generation bietet dieses Remake atemberaubende grafische Qualität und verbessertes Gameplay, wobei es dem Original treu bleibt. Dead Space wird auf PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC verfügbar sein.“

„Isaac Clarke ist ein Techniker mit der Mission, ein riesiges Raumschiff – die USG Ishimura – zu reparieren. Doch etwas ist schiefgelaufen. Die Besatzung des Schiffes wurde massakriert und mit einer außerirdischen Plage infiziert – und Isaacs geliebte Partnerin Nicole befindet sich irgendwo an Bord. Jetzt muss Isaac nur mit seinen Werkzeugen und seiner Ingenieurskunst das grausige Rätsel um die Geschehnisse auf der Ishimura lösen. Umgeben von feindseligen Kreaturen namens „Nekromorphs“ muss er ums Überleben kämpfen, gegen die Schrecken auf dem Schiff und den drohenden Wahnsinn.“

Dead Space Remake – Ankündigungstrailer

Weiter lesen:

Dead Space soll ein vollwertiges Remake werden

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Avatar for Vino Vino says:

    Nur für die NextGen - das könnte also richtig beeindruckend werden!

  2. Ich hab erst letztes Jahr die Trilogie wiedermal beendet und es war immer noch alles großartig, auch die Technik kann sich immer noch sehen lassen. Ich frag mich, warum sie da ein Remake machen, und nicht einfach einen Next-Next-Gen Port? Klingt für mich ein bisschen auch nach Reboot.

  3. Könnte sein, deine Vermutung wegen Reboot.

    Den 1. Teil hab ich immer noch nicht beendet.
    Hatte da einen blöden Bug auf der PS3 musste paar Mal den Level Neu laden, bzw. Spielstand von früherem Fortschritt laden, damit das Item dann ( Kapsel ) sich entnehmen lässt oder überhaupt da war zum Inventar hinzu zu fügen.

    Danach hatte ich keine Motivation mehr fertig zu zocken. Denke 3/4 war ich vom Fortschritt bei Dead Space 1

  4. wahrscheinlich hat ea das feedback zu „the callisto protocol“ gesehen, und bemerkt dass das franchise noch potential hat. da aber niemand vom studio mehr übrig ist, und ein neues spiel zu teuer ist, machen sie halt ein remake.

    Ich freue mich schon auf das remake, wobei ich eigentlich gehofft habe, dass sie die gesamte trilogie auf die Next Gen bringen. Da EA bestimmt vollpreis verlangen wird, werde ich hier nur zum sparpreis oder gebraucht zugreifen, obwohl ich großer fan der serie bin. aber da ist ea selbst schuld, denn sie haben ja das studio geschlossen, und EA steht nicht gerade auf meiner „companies i want to support“ liste.

  5. Jo, ich denk auch, dass die Kalkulationen ergeben haben, dass es besser wäre, das Spiel von Grund auf mit aktueller Technik neu zu rebooten, als am uralten Code, den keiner mehr kennt, zumzugurken.

    Da die alten 3 Teile noch super gut auf der Xbox laufen, freu ich mich über das Remake, das ja anscheinend vom Original abweichen wird!

  6. Jap EA wird sicher nicht von Haus aus unterstützt. Und bei einem anderen Studio ist die Gefahr halt auch immer da, dass das Spiel zu weit vom Original abweicht.

    Aber mal schauen, sollte das Projekt was taugen hol ichs mir.
    Ansonsten wart ich dann halt bis es in EA Play im GPU landet, das halbe Jahr macht da auch nichts. ^^

  7. Avatar for Vino Vino says:

    Komisch, dass hier ein Remake fast schon kritisiert wird. Wenn Sony Shadow of the Colossus oder Demon Souls remaked feiern Alle.

    Ich bin über das Remake sehr froh. Ist mir auf alle Fälle lieber als ein liebloses 4k-Remaster.

  8. Avatar for Gatar Gatar says:

    Sehe ich auch so. Bin schon richtig gespannt darauf. Dead Space (vor allem Teil 1) war Spitze. Da feiere ich ein gutes Remake. Noch dazu ist es doch schon einige Jährchen alt,daverblasst schon die Erinnerung ans Original. :grinning_face_with_smiling_eyes:

  9. die werden vom original abweichen? das gefällt mir jetzt aber weniger.
    teil 1 war für mich atmosphärisch ein referenztitel. kein anderes spiel hat es geschafft mir so ein beklemmendes gefühl zu geben mit der lichtstimmung und der soundkulisse. teil 2 war eine sehr gute fortführung des 1. teils. natürlich war etwas mehr action includiert, aber das verstand ich auch als charakterentwicklung da isaac ja quasi schon ein verteran war. als man dann aber zurück auf die ishimura musste, war ich gleich mal etwas eingeschüchtert. war ein sehr cooler moment :smiley: teil 3 war hingegen nicht mehr so gut. dafür war der dlc wieder mehr horror.

  10. Naja wir reden hier immerhin von EA, das man bei dem Verein in 1. Linie mal skeptisch ist ist ja wohl logisch oder?

    Vor allem weil das Original von einem ihrer wenigen guten Studios kam und das Studio gibts halt nicht mehr.

  11. Avatar for Vino Vino says:

    Nö versteh ich nicht. EA ist um keinen Deut mehr „Evil“ als einer der anderen großen Publisher. Dieser Hate auf EA ist absolut lächerlich.

  12. Wo hab ich was von Evil geschrieben?

    EA’s Spiele sind einfach extrem unkonstant. Das kann von genial bis totaler Mist alles werden. Und der Track Record von EA war die letzten Jahre halt auch nicht so besonders. Die richtig guten Spiele sind dort eher die Ausnahme als die Regel.

    Also ist man halt auch skeptisch wenn ein Remake von einer Serie kommt, wo selbst das Original Team nicht jedes Spiel gut hinbekommen hat (wobei ob das am Entwickler oder EA lag ist halt auch die Frage) und eben auch ein neues Team am Remake arbeitet, das vorher noch nie so ein Spiel gemacht hat.

    Da bleib ich halt skeptisch bis ich mehr sehe außer einem Engine Teaser, kA was da jetzt Kontrovers ist oder das mit haten zu tun hat. :man_shrugging:t2:

  13. @ shadow of the colossus remake vergleich: Das war ein sehr angestaubtes Spiel aus der vor-vorigen SD Generation, das auch nicht sonderlich gut gelaufen ist. Die Dead Spaces sind da vergleichsweise modern, von dem her wundert mich, dass es ein Remake ist und kein Remaster. Aber niedergemacht wird hier gar nichts.

    @ vom Original abweichen Der Entwickler meinte, das Remake verhält sich zum Original wie sich das Resi 2 Remake zum Original verhält :man_shrugging:

  14. Avatar for Vino Vino says:

    Nö versteh ich noch immer nicht - auch wenn du jetzt versuchst abzuschwächen. Ich sehe da absolut keinen Unterschied zu 2k, Activision usw. Bei all diesen großen Publishern siehst du ähnliche Geschäftspraktiken bzw. Produktqualitäten. Gibt also keinen Grund gerade bei EA skeptischer zu sein als bei jeder großen Neuankündigung dieser Unternehmen.

  15. Avatar for Vino Vino says:

    Shadow of Colossus - erschienen 2006 auf der PS2
    Das Remake übersprang eine Generation und erschien 2018 (nach einem HD-Remaster dazwischen) dann für die PS4.

    Dead Space erschien 2008 auf der 360/PS3. Das heisst selbst wenn das Spiel dieses Jahr erscheint, dann hat es den selben Generationssprung vollzogen und dazwischen lag sogar mindestens ein Jahr mehr.

    Ich weiß - die Erinnerung spielt Einem da gerne Streiche. Es ist mittlerweile aber echt schon viel Zeit vergangen seit Dead Space ursprünglich erschienen ist. :grin:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

14 more replies

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"