NewsVideogames

Capcom bestätigt Hackerangriff – Erste Details im Web

Wie Capcom bestätigte, wurde das Unternehmen Opfer eines Hacker-Angriffs, bei dem verschiedene Daten entwendet wurden.

Capcom bestätigte nun offiziell, das die Server des Unternehmens am 2. November von einem Angriff mittels Ransomware betroffen waren, einer schädlichen Software, die normalerweise den Zugriff auf eigene Daten zu blockieren droht, sofern kein Lösegeld gezahlt wird. Die Hacker-Gruppe von Ragnar Locker hatte daraufhin eine Zahlung verlangt, um die Verschlüsselung rückgängig zu machen, so Capcom.

Daten bereits im Web entdeckt

Da Capcom offensichtlich nicht auf die Forderungen von Ragnar Locker einging, da einige der gestohlenen Daten bereits im Web aufgetaucht sind. Laut Capcom wurden lediglich die persönlichen Daten von neun Personen definitiv kompromittiert, alle von aktuellen oder ehemaligen Mitarbeiter. Dennoch könnten bis zu 350.000 Kunden, Geschäftspartner und weitere Mitarbeiter ebenfalls betroffen sein. Genaue Details dazu stehen noch aus und sind eventuell nicht genau nachvollziehbar, da Capcoms eigenen Protokolle „infolge des Angriffs verloren gingen“. Jedoch enthalten keine der Risikodaten Kreditkarteninformationen, heißt es in der Erklärung von Capcom.

„Alle Online-Transaktionen … werden von einem Drittanbieter abgewickelt. „Und als solches verwaltet Capcom solche Informationen nicht intern. Capcom möchte noch einmal sein tiefstes Bedauern für Komplikationen oder Bedenken wiederholen, die durch diesen Vorfall verursacht wurden“, so Capcom.

Detail zu Spielen und Plänen von Capcom geleakt

In den vergangenen Tagen wurden bereits einige Informationen zu Spielen und Plänen von Capcom im Web entdeckt. Wie aktuell die nachfolgenden Details sind, kann allerdings nur gemutmaßt werden.

  • Details zu Resident Evil Village – Release im April 2021, Demo vor der Veröffentlichung
  • PS4- und Xbox One-Versionen von Resident Evil Village geplant
  • Das neue Multiplayer-Resident Evil wird intern als „Project Highway/Village Online“ bezeichnet. Es handelt sich um eine Art Battle Royale.
  • Neue Ace Attorney-Sammlung für PS4 und Switch (AA1-3 und DGS1-2)
  • Neues Projekt mit dem Codenamen „GUILLOTINE“ für Switch im Februar, andere Plattformen im Mai
  • Unangekündigtes „Project Reiwa“ im Mai, keine Plattformen erwähnt
  • Monster Hunter Rise auf PC – Veröffentlichung Oktober 2021. Demos für Switch im Januar und März
  • Monster Hunter Stories 2 auf PC. Geplante Switch/PC-Veröffentlichung im Juni 2021. Einzelspieler-, Online-Koop- und PvP-Modus. Bezahlte DLC-Erweiterungen, kostenlose Koop-Quests nach der Veröffentlichung, kosmetisches MTX und Amiibo-Unterstützung geplant.
  • Resident Evil 4 für Oculus VR
  • Neues Shooter-Multiplayer-Spiel mit dem Titel SHIELD für Streamer
  • Quellcode von DMC2 und Umbrella Chronicles
  • Stadia zahlte an Capcom 10 Millionen US-Dollar, um Resident Evil 7 und Resident Evil 8 auf der Plattform veröffentlichen zu können. Sony zahlte 5 Millionen USD für die Exklusivität von Resident Evil 7 VR und zeitexklusive Inhalte.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"