BuchFilmHighlightNews

Buch-Tipp: Unnützes James Bond Wissen

Gerade wurde der neue James Bond Film „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“ zum bereits fünften Mal verschoben und auch das kommende 007 Videospiel von IO Interactive (Hitman) ist noch Jahre entfernt. Zum Glück gab es in den letzten Jahren auch einige sehr gute James Bond Comics und vor allem das Medium für das 007 ursprünglich erschaffen wurde: Bücher. Zuletzt erschien bei CrossCult Ewig und ein Tag in dem Anthony Horowitz auf Motive und Material zurückgriff, das Ian Fleming ursprünglich für eine nie realisierte 007 TV-Serie geschrieben hatte. Nun gibt es ein kompaktes neues Sachbuch, ideal als Lektüre zwischendurch und um sein Bond Wissen ein wenig auf Vordermann zu bringen oder über bereits bekannte Fakten erneut zu schmökern.

Wodka Martini. Geschüttelt, nicht gerührt.

Wusstet ihr, dass der allererste James-Bond-Film „Casino Royale“ aus dem Jahr 1954 verschollen war und erst 1981 bei einem Filmsammler wiederentdeckt wurde? Oder, dass der Großvater von Dwayne „The Rock“ Johnson, der samoanische Wrestler Peter Fanene Maivia, eine Nebenrolle als Handlanger in „Man lebt nur zweimal“ hat? Oder, dass Judi Dench in „GoldenEye“ in ihren ersten Szenen so nervös war, dass sie zitterte und statt einer Zigarette ein Glas in der Hand halten musste? Oder, dass „Ein Quantum Trost“ nur 106 Minuten lang und damit der kürzeste 007-Film ist? Diese und 2495 weitere Fakten findet ihr wunderbar aufbereitet und sortiert in Unnützes James Bond Wissen von Danny Morgenstern. Der Autor machte sich in den letzten Jahren bereits mit einigen viel beachteten Sachbüchern über den britischen Agenten einen Namen und schafft es auch hier auf rund 450 Seiten extrem viel hineinzupacken und den Leser zu überfrachten. Sortiert nach den Filmen, den Autoren, den Schauspielern und den Romanen und vieles mehr lädt das Buch immer wieder dazu ein, einfach darin zu schmökern und viel Kurioses und Wissenswertes aus dem James Bond-Universum zu entdecken.

Bond: Erwarten Sie von mir, dass ich rede?
Goldfinger: Nein Mr. Bond, ich erwarte von Ihnen, dass sie sterben!

Fakten, Fakten, Fakten! Keine Bilder oder sonstiges Beiwerk, dafür ein umfassendes und chronologisches Eintauchen von der TV-Produktion „Casino Royale“ von 1954 mit Peter Lorre bis hin zu Daniel Craigs letzten Bond Einsatz, dem noch nicht veröffentlichten „Keine Zeit zu sterben“. Dazu jede Menge Anekdoten aus dem Leben von Ian Fleming, den diversen Bond Darstellern und den Autoren, die nach Fleming neue Bond Romane schreiben durften.

Meinung

Dieses Buch hält, was es verspricht! Bond Experte Danny Morgenstern liefert 2500 Fakten über 007 ab und vergisst dabei wirklich kein Gebiet. Die Romane, die Comics, die Filme, die Schauspieler, Ian Fleming und auch seine Nachfolger, alles wird mit zahlreichen oftmals kuriosen Fakten und Anekdoten bedacht. Nur Videospiele mit dem Agenten ihrer Majestät kommen klar zu kurz. Das trübt das Vergnügen mit diesem wunderbar zusammengestellten Band jedoch überhaupt nicht. Ein ideales Buch, um immer wieder einmal danach zu greifen, um kurz hineinzuschauen und dann erneut darin hängen zu bleiben.

  • Verlag: Cross Cult 
  • Autor: Danny Morgenstern
  • SpracheDeutsch
  • Taschenbuch464 Seiten
  • Preis: ca. 15 Euro

Jetzt bei Amazon bestellen und SHOCK2 unterstützen (Partnerlink)

SHOCK2.Trivia – James Bond

Prüfe dein Wissen über 007 und seine Welt!

SHOCK2.Trivia – James Bond

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"