ArtikelNewsVideogames

Breaking: Neue Witcher-Saga angekündigt und Unreal Engine 5 bestätigt (Update)

CD PROJEKT RED hat heute bekannt gegeben, dass der nächste Teil der The Witcher-Videospielreihe mit der Unreal Engine 5 entwickelt wird. Damit beginnt eine neue Saga für diese Marke und gleichzeitig eine neue Technologiepartnerschaft mit Epic Games.

Die heutige Ankündigung ist die erste offizielle Bestätigung eines neuen Spiels der The Witcher-Reihe seit der Veröffentlichung von The Witcher 3: Wild Hunt – CD PROJEKT REDs letztem Einzelspieler-AAA-Rollenspiel der Reihe, das insgesamt 250 Auszeichnungen als Spiel des Jahres erhielt und später mit den Add-ons Hearts of Stone und Blood & Wine erweitert wurde.

Das Teaser-Bild für das neue Spiel zeigt ein Medaillon, begleitet von dem Claim „Eine neue Saga beginnt“. Abgesehen von dieser ersten Bestätigung einer neuen Saga der The Witcher-Franchise wurden keine weiteren Details – wie etwa einen Entwicklungszeitraum oder ein Veröffentlichungsdatum – genannt.

CD PROJEKT RED gab außerdem bekannt, dass sie im Rahmen einer mehrjährigen strategischen Partnerschaft mit Epic Games auf die Unreal Engine 5 umsteigen werden. Seit The Witcher 2: Assassins of Kings, das 2011 veröffentlicht wurde, hat CD PROJEKT RED seine proprietäre REDengine-Technologie für die Entwicklung seiner Spiele verwendet. Die neue Partnerschaft mit Epic umfasst nicht nur die Lizenzierung, sondern auch die technische Entwicklung der Unreal Engine 5 sowie potenzieller zukünftiger Versionen der Unreal Engine, sofern relevant. Die Entwickler und Entwicklerinnen von CD PROJEKT RED werden mit Partnern von Epic zusammenarbeiten, wobei das primäre Ziel darin besteht, die Engine für Open-World-Erlebnisse anzupassen – beginnend mit der Entwicklung des nächsten Spiels der The Witcher-Franchise.

Paweł Zawodny, CTO: „Einer der Kernaspekte unserer internen RED 2.0 Transformation ist ein viel stärkerer Fokus auf Technologie – und unsere Zusammenarbeit mit Epic Games basiert genau auf diesem Prinzip. Von Beginn an haben wir keine typische Lizenzvereinbarung in Betracht gezogen; sowohl wir als auch Epic sehen dies als eine langfristige, erfüllende Technologiepartnerschaft. Für CD PROJEKT RED ist es von entscheidender Bedeutung, dass die technische Richtung unseres nächsten Spiels so früh wie möglich festgelegt wird, da wir in der Vergangenheit viele Ressourcen und Energie darauf verwendet haben, die REDengine mit jeder weiteren Veröffentlichung eines Spiels weiterzuentwickeln und anzupassen. Diese Zusammenarbeit ist besonders spannend, weil sie die Vorhersehbarkeit und Effizienz der Entwicklung erhöht und uns gleichzeitig Zugang zu den modernsten Spielentwicklungs-Tools gewährt. Ich kann die großartigen Spiele, die wir mit der Unreal Engine 5 entwickeln werden, kaum erwarten!“     

Tim Sweeney, CEO von Epic Games: „Epic hat die Unreal Engine 5 entwickelt, um Teams in die Lage zu versetzen, dynamische offene Welten in einem noch nie dagewesenen Ausmaß und Detailgrad zu erschaffen. Wir fühlen uns von der Möglichkeit, mit CD PROJEKT RED zusammenzuarbeiten, zutiefst geehrt – gemeinsam wollen wir die Grenzen des interaktiven Geschichtenerzählens und des Gameplays verschieben – und diese Anstrengung wird der Entwickler-Community in den kommenden Jahren zugutekommen.“

Gleichzeitig mit diesen Ankündigungen bestätigte CD PROJEKT RED auch, dass die REDengine – also die Technologie, die Cyberpunk 2077 antreibt, weiterhin für die Entwicklung der kommenden Cyberpunk 2077-Erweiterung verwendet wird.

Update: CD Projekt hat über Twitter angedeutet, dass es plant, sein neues Witcher-Spiel über mehr als eine digitale PC-Vertriebsplattform zu veröffentlichen, nachdem eine strategische Partnerschaft mit Epic Games angekündigt wurde.

https://twitter.com/Mamba_DZ/status/1505950609790443529?s=20&t=BV2U94UUx4rWhubQZbGr5g

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    Cool. Wird aber nach Cyberpunkt fix kein Spiel das ich vorbestelle. Nochmal lass ich micht so enttäuschen.

  2. Avatar for Cletz Cletz says:

    Naja, wenn’s gut wird auf alle Fälle. Da ich zu Lebzeiten sowieso kein Spiel vorbestellen werde, hab ich ja da eh ohnehin 0 Stress. Bin aber guter Dinge, dass sie das rocken werden.

  3. Ich denk mal genau deswegen werden sie jetzt auch die UE5 hernehmen. Eben weils bei Cyberpunk solche Anpassungsprobleme gab.

    Aber mal abwarten was draus wird. :slight_smile:

  4. Juhu :grinning:

  5. Avatar for Vino Vino says:

    Es gab ja schon länger Gerüchte, doch heute hat CDRed auch offiziell bekanntgegeben (unterstützt durch Epic Games) an einem neuen Witcher-Game zu arbeiten.

    Ein neues Spiel in der The Witcher-Serie ist in Entwicklung. Damit beginnt eine neue Saga im Franchise.Mit diesem Release beginnen wir eine mehrjährige strategische Partnerschaft mit Epic Games und werden von der REDengine zu Unreal Engine 5 wechseln. Dies betrifft nicht nur Lizenzierung, sondern auch die technische Entwicklung von Unreal Engine 5 sowie potentiellen zukünftigen Versionen der Unreal Engine.Zum aktuellen Zeitpunkt haben wir keine weiteren Details zum Spiel, wie etwa Entwicklungszeitraum oder Release-Termin, die wir mit euch teilen können.

    276158994_4760380317423519_7683950023474567366_n

  6. Avatar for Gatar Gatar says:

    Spannend aber auch nicht unerwartet.

    Nach den Cyberpunk Debakel erwarte ich mir jetzt sogar ein technisch richtig feines Spiel denn nochmal wird sich CDPR nicht mehr in die Nesseln setzen und so einen technischen Müll veröffentlichen. Schließlich wird hier jetzt ganz genau auf die Finger geschaut und jedes PR Gebrabbel sollte man gleich als nichtig erklären dann kann man schwer enttäuscht werden. :grin:

    Ein Vorteil hat es: Ich denke die Grundstruktur des Spieles ist dank Witcher 3 vorhanden auf die nun aufgebaut werden kann. in 5-7 Jahren wissen wir mehr wenn dann die ersten Promobilder veröffentlicht werden. :sweat_smile:

  7. Das 1. Spiel der neuen Trilogy hat den Codenamen Polaris bekommen.

    Zusätzlich zur neuen Trilogie wird es noch 2 weitere Witcher Spiele geben!

    Codename Canis Majoris wird von einem externen Team entwickelt das in der Vergangenheit bei Witcher Spielen mitgeholfen hat:

    Codename Sirius kommt vom Team „The molasses flood“ die bisher „the flame in the flood“ und „drake hollow“ entwickelt haben.

    Spiel wird sich von anderen Witcher Titeln unterscheiden und zum Single Player Modus auch Multiplayer Inhalte bieten.

    Und weil es sonst wohl nirgendwo passt:
    CDPR werkeln noch an einem ganz neuen Spiel mit dem Codenamen Hadar.

    Video zu der neuen Firmenstrategie falls es wen interessiert: https://youtu.be/5EJmgTQ0O8k

  8. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    Coole Sache, nach Cyberpunk wart ich aber fix auf Tests :sweat_smile:

  9. Avatar for Gatar Gatar says:

    Entweder die haben plötzlich das zehnfache an Mitarbeiter*innen oder das wird alles 08/15 Handy F2P Müll.

    Ich bin da sehr skeptisch.

  10. Avatar for Cletz Cletz says:

    Nachdem Cyberpunk Debakel haben sie bei mir jegliches Vertrauen verloren. Vorbestellt wird keines davon. Gut, das mach ich sowieso nie. Haha.

  11. Aktuell fast alles in Pre Production mit kleinen Teams oder eben extern.

    Aktuell arbeiten über 350 Leute vom Team am Cyberpunk DLC Phantom Liberty. Ca 150 am neuen Witcher Spiel und an der neuen IP nur ein Kernteam.

    Laut Google hat CDPR über 1100 Mitarbeiter. Würde also theoretisch schon gehen, vor allem wenn man weiter aufstockt.

    Ich find es ist jedenfalls ein gutes Zeichen das sie recht offen sind wie es weiter geht. Die müssen sich ja das vertrauen erst wieder zurück erarbeiten.

  12. Avatar for Gatar Gatar says:

    Da müssen sie hart daran arbeiten das Vertrauen wieder zu erlangen. Diesmal werden sie sich hüten ein Spiel zu früh zu veröffentlichen. :laughing:

  13. offen und kommunikativ waren sie ja eh immer, nur war halt vieles gelogen, oder wurde mehr versprochen als sie halten konnten. manchmal ist es einfach besser die klappe zu halten bevor man zuviel blödsinn sagt.

  14. Ist halt das Problem wenn man zu früh Features ankündigt und die dann evtl einfach Gameplay oder Performance Breaking sind und entfernt werden müssen.

    Aber ja, länger zu schweigen und erst kurz vor dem Release Features vorzustellen ist sicher immer die beste Variante. Das sollten sich einige Studios aneignen.

    Ist halt auch ein Problem vom Social Media Zeitalter wo sofort jede Kleinigkeit aufgeschnappt wird und wenn ein Dev nur mal in einem Interview oder Tweet nebenbei sowas wie „wir probieren Gerade Feature xy aus“ sagt. Gleich angenommen wird das ist auch fix drin.

    Das Cyberpunk aber natürlich auch ganz andere Probleme hatte kommt ja noch dazu. Denke mal der Wechsel auf Unreal wird helfen die Performance und Arbeitsabfolgen zu verbessern. Wenn dann hoffentlich auch das Management dazu gelernt hat könnte es auch wieder klappen. ^^

    Wobei man aber auch nicht vergessen darf das auch Witcher 1/2/3 recht verbuggt waren am Anfang und alle erst durch zig patches zu den Spielen wurden die sie am Ende waren. Ist halt auch meist generell ein Problem solcher Spiele.

  15. da sich cp2077 noch immer gut verkauft (va nach dem release der anime-serie), wird es am finanziellen wohl nicht scheitern ggfalls neue mitarbeiter einzustellen.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

1 more reply

Participants

Avatar for Horstii Avatar for k3nny_gat Avatar for chillmoreman Avatar for Cletz Avatar for Ifrit Avatar for G-Virus Avatar for Vino Avatar for Gatar Avatar for anon36186958 Avatar for SHOCK2Magazin

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"