FilmHighlightNews

Black Panther: Wakanda Forever – Der erste Trailer zeigt die Richtung und einen Blick auf Namor und Iron Heart

Marvel Studios veröffentlichte den ersten Blick auf Black Panther: Wakanda Forever während der Präsentation in Halle H auf der Comic-Con International in San Diego. Der von Ryan Coogler inszenierte Film ist die Fortsetzung seines Blockbusters von 2018, der weltweit mehr als 1,3 Milliarden Dollar einspielte.

Der Tod von Black Panther-Star Chadwick Boseman im Jahr 2020 hat die Entwicklung und Produktion der Fortsetzung stark beeinflusst. Shuri-Darstellerin Letitia Wright bezeichnete „Wakanda Forever“ kürzlich als „eine unglaubliche Ehre“ für den verstorbenen Boseman und fügte hinzu: „Wir haben uns jeden Tag verpflichtet, hart zu arbeiten, egal, welche Umstände wir hatten. Und wir waren mit vielen Umständen konfrontiert. Eine Menge schwieriger Situationen, aber wir kamen als Team zusammen.“ Wakanda Forever wurde in Georgia, Massachusetts und Puerto Rico gedreht und markiert das Marvel Cinematic Universe-Debüt von Riri Williams, alias Ironheart (gespielt von Dominique Thorne), einem jungen Genie, das eine Rüstung erfindet, die der von Iron Man ähnelt. Außerdem wird der Film auch Namor, den Sub-Mariner, in die Marvel-Welt bringen, dieser wird von Narcos: Mexico-Schauspieler Tenoch Huerta verkörbert. Der atlantische Prinz gehörte zu den wenigen Marvel-Figuren, die dem Studio aufgrund eines „komplizierten“ Gewirrs alter Verträge mit anderen Parteien bisher vorenthalten geblieben ist.

In den Comics hieß Namor mit vollem Namen Namor McKenzie, da er der Abstammung eines menschlichen Vaters und der Prinzessin des Königreichs Atlantis ist. Namors Herkunft und seine übermenschlichen Fähigkeiten führten dazu, dass er von Marvel Comics als „Marvels erster Mutant“ bezeichnet wurde, da er sowohl an Land als auch im Meer leben konnte.

Black Panther: Wakanda Forever wird am 9. November 2022 in die Kinos kommen!

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"