ArtikelNewsVideogames

Bericht: Konzept zu Spiel um jungen Sully aus Uncharted verworfen

In einem Gespräch berichtete Jeff Ross, Director von Days Gone, wie er an einer Idee im Uncharted-Universum arbeitete, nachdem Sony die Fortsetzung zu Days Gone zurückwies. Im Raum stand ein Spiel mit dem jungen, ca. 25-jährigen Sully, der gerade aus bestimmten Gründen aus der Navy ausgetreten war und sich jetzt auf den Straßen einen Namen machen sollte.

Jeff Ross: “Victor Sullivan at the age of 25 in a very stylised world where… it would be around 1976 it think is where we figured out his age might be. He busted out of the Navy for reasons, and I thought seeing him young and trying to figure out his way in this world going from trying to be a soldier or you know a military man to now I’m just out on the streets and I’m gonna become a hustler”.

Gespielt hätte der Titel in den 70ern und ein junger, sexy Victor Sullivan hätte dabei an einen jungen Sean Connery erinnert. Ross fand jedoch in seinen Überlegungen wenig Möglichkeiten für Schießereien, das erste Uncharted-Spiel ohne Geballere wollte man dann aber auch nicht machen.

Jeff Ross arbeitete schon zuvor an der Uncharted-IP, genauer gesagt an Uncharted Golden Abyss, dass dann zum meistverkauften Spiel der PlayStation Vita wurde.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"