NewsVideogames

Bayonetta 3: Die Entwicklung läuft gut, doch Platinum darf noch nichts verraten

Bayonetta 3 wurde schon 2017 bei den Game Awards angekündigt, doch seitdem wurde es recht still um das Projekt. Bis Nintendo vor einigen Monaten bestätigte, dass noch daran gearbeitet wird.

Hideki Kamiya hoffte dieses Jahr ein Update zu Bayonetta 3 geben zu können, rät Fans nun aber das Spiel vorerst lieber zu vergessen. Das Team möchte Bayonetta 3 zwar gerne zeigen, doch liegt diese Entscheidung bei Nintendo.

„Wenn du dich an das letzte Mal erinnerst, habe ich gesagt, dass, obwohl jeder nach Bayonetta 3 fragt, du allen sagen solltest, dass sie es für eine Weile vergessen sollen. Ich muss diese Haltung im Moment beibehalten, denn letztendlich ist es nicht unsere Entscheidung, was wir sagen und wann wir es sagen“, sagte Hideki Kamiya in einem Interview mit VGC.

„Es gibt keinen Grund zur Sorge. Mach euch im Moment keine Gedanken darüber. Es ist alles in Ordnung“, versicherte Studioleiter Atsushi Atsushi.

„So sehr sich alle danach sehnen, es zu sehen, so sehr warten wir auch darauf, es zu veröffentlichen. Jeder, der an dem Projekt arbeitet, ist natürlich sehr stolz auf das, was wir tun, und möchte, dass jeder sieht, was wir tun“ so Hideki Kamiya.
„So sehr wie die Fans darauf warten, warten wir auf den Tag, an dem wir es zeigen können. Wir wollen, dass jeder uns auf der Zielgeraden anfeuert. Wir wollen es auch zeigen!“

Bayonetta 3 wird exklusiv für Nintendo Switch erscheinen.

Quelle
VGC

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"