Life & TechNews

Apple: Neues iPad und iPad Air vorgestellt.

Neben einer neuen Version der Apple Watch bzw. der Apple Watch SE wurde heute auch ein neues  iPad Air und  die mittlerweile achte Generation des iPads vorgestellt.

iPad Air (2020)

Das neue iPad Air Gehäuse ähnelt sehr dem iPad Pro. Es ist also deutiger kantiger und wird nun in fünf verschiednen Farben ausgeliefert.Der bisher dicke Rand weicht also dem Mehr an Display. Das True-Tone-Display hat ein Coating, das Reflexionen vermeiden soll. Der Touch-ID-Button liegt nun im Power-Button am oberen Rand verlegt. Als CPU kommt der neue, im 5nm-Verfahren gefertigte, A14-SoC zum Einsatz und soll für genügend Performance während der nächsten Jahre sorgen. 11,8 Milliarden Transistoren finden in dem Chip Platz. A14 hat insgesamt 6 Kerne – 4 hocheffiziente und 2 Performance-Kerne. Die GPU hat natürlich auch wesentlich mehr Power, bis zu 30 Prozent mehr Grafik-Geschwindigkeit soll im Vergleich zum A13 erreicht werden. Die neue Neural Engine macht Machine Learning im Gerät noch schneller, die ML-Plattform wird damit einen ordentlichen Push bekommen. Das iPad Air bekommt mit dem iPad-Pro-Gehäuse auch den USB-C-Anschluss verpasst und kann damit genauso gut mit Kameras, Festplatten etc. verwendet werden. Eine neue FaceTime-HD-Kamera sorgt für schöne Selfies und scharfe Video-Chats. Auf der Rückseite findet die 12-Megapixel-Kamera des iPhone 11 Pro Platz. Der Pencil kann an die magnetische Fläche am Gehäuse angeheftet und geladen werden. Das neue iPad Air wird ab kommenden Monat verfügbar sein. Das Wi-Fi-Modelle des iPad Air wird ab 632,60 Euro und Wi-Fi + Cellular-Modelle ab 769,10 Euro kosten. Das neue iPad Air in Konfigurationen mit 64 GB und 256 GB wird in den fünf Farben Silber, Space Grau, Roségold, Grün und Sky Blau erhältlich sein.

iPad (8. Generation)

Dieses setzt auf den A12-Bionic-Chip von Apple, der das Gerät noch einmal wieder um circa vierzig Prozent schneller bei der CPU-Leistung und zweimal schneller bei der GPU-Leistung im Vergleich zum Vorgängermodell machen soll. Zudem kommt mit dem Chip nun auch erstmals Apples Neural Engine auf ein iPad der Einstiegsklasse. Das -Display des neuen iPad misst 10,2 Zoll, das Gerät soll eine Akkulaufzeit von bis zu einem Tag bieten – klassisch „full day use“ mit Pausen eben. Das neue Gerät unterstützt natürlich auch das Apple Smart Keyboard und den Apple Pencil, allerdings hier noch immer den der ersten Generation. Entsperrt wird weiterhin per Touch ID. Das neue iPad der achten Generation wird direkt mit iOS 14 ausgeliefert, kann ab sofort vorbestellt werden und kostet ab 369,40 Euro. Das WiFi/Cellular-Modell kostet dann ab 466,90 Euro. Beide Geräte sind ab dem 18. September 2020 offiziell verfügbar und dann in den Speichervarianten 32 und 128 GB erhältlich.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"