Life & TechNews

Apple AirPods 3 vorgestellt

Mehr als zwei Jahre nach der Veröffentlichung der aktuellen AirPods-Generation hat Apple nun die neuen AirPods (3. Generation) vorgestellt. Diese bieten Unterstützung für Apples Head-Tracking Spatial Audio, einen neuen verzerrungsarmen Audiotreiber, und ein kompakteres Design.

Die ursprünglichen AirPods boten ein Design mit hohem Wiedererkennungswert, das unzählige andere Produkte beeinflusst hat. Mit den AirPods 3 setzt Apple auf ein kompakteres Design, das von den AirPods Pro inspiriert ist.

Die AirPods der dritten Generation haben deutlich kürzere Stiele und verfügen über einen Force Touch-Sensor. Letzterer ersetzt die Geste des doppelten Antippens, die bei den alten AirPods zu finden ist, und kann zur Steuerung der Musikwiedergabe und zum Annehmen von Anrufen verwendet werden. Die AirPods 3 Ohrhörer bieten eine verbesserte Qualität für FaceTime-Anrufe und sind nach IPX4 schweiß- und wasserfest.

Die AirPods der 3. Generation verwenden keine austauschbaren Gummispitzen, stattdessen hat sich Apple dafür entschieden, das universelle Design der Vorgänger beizubehalten. Die gute Nachricht ist, dass dies bedeutet, dass die AirPods 3 die gleiche Passform wie die vorherigen Modelle bieten sollten.

Der Nachteil ist jedoch, dass Apple die Ohrhörer nicht mit einer aktiven Geräuschunterdrückung ausstatten konnte – diese Funktion erfordert eine bessere Abdichtung, die nur durch Gummispitzen möglich ist.

Eine wichtige Funktion, die die AirPods 3 bieten, ist die Unterstützung von Spatial Audio mit dynamischer Kopfverfolgung, die ursprünglich den AirPods Pro und AirPods Max vorbehalten war. Sie ermöglicht ein intensiveres Audioerlebnis, indem der Klang dynamisch angepasst wird, wenn Sie Ihren Kopf drehen. Die Ohrstöpsel unterstützen auch Dolby Atmos Audio. Die AirPods 3 verfügen über einen adaptiven Equalizer, der die Klangfrequenzen für eine bessere und realistischere Audioausgabe anpasst.

Apple AirPods 3. Generation: Akkulaufzeit und Aufladen
Apples AirPods der 3. Generation sind für 6 Stunden Hörzeit mit einer einzigen Ladung und 4 Stunden Sprechzeit ausgelegt. Das bedeutet, dass die Akkulaufzeit der AirPods 3 im Vergleich zu den AirPods 2 eine zusätzliche Stunde Hörzeit bietet.

Das Aufladen erfolgt wieder über die mitgelieferte Ladehülle. Das Etui ist diesmal etwas kleiner, bietet dafür aber eine noch längere Hördauer, genau gesagt 30 Stunden. Eine 5-minütige Schnellladung reicht bei den AirPods der 3. Generation für eine Stunde Hör- oder Sprechzeit.

Das neue Ladegehäuse unterstützt standardmäßig kabelloses Laden, sodass Kunden, die ein kabelloses Ladegerät besitzen, nicht auf ihr Lightning-Kabel angewiesen sind. Es unterstützt auch MagSafe, Apples kabelloses Ladegerät mit Magneten.

Apple AirPods 3. Generation: Preis und Erscheinungsdatum
Die AirPods der 3. Generation kosten EUR 199,00 und können ab sofort vorbestellt werden. Die Auslieferung an die Kunden beginnt in der folgenden Woche, ab dem 25. Oktober. Ab dem 26. Oktober sind sie dann im Handel erhältlich. (Jörn Schmidt)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"