Life & Tech

Alles zum Datenschutz beim Huawei nova 9

Gerade auch in Österreich, gehören weiterhin Huawei Smartphones zu den beliebtesten Marken am Markt. Doch wie positioniert sich das chinesische Unternehmen im extrem wichtigen Bereich des Datenschutzes? Nicht erst seit Huawei wegen des Handelsstreits mit den USA verstärkt unter Beobachtung steht, möchte man auch in diesem Bereich eine führende Rolle einnehmen. Bereits vor einem Jahr,  Anfang November 2020 wurde dazu auch eine sehr aktuelle Studie in Wien zusammen mit dem renommierten Zukunftsinstitut präsentiert.

Im November 2021 ist die neueste Smartphone Generation von Huawei, das Huawei note 9, auch in Österreich gelandet. Das Smartphone bringt eine Qualcomm Snapdragon 778G 4G CPU inkl. moderner Adreno 642L Grafikeinheit und vor allem ein brillantes 6,57 Zoll großes Original-Colour Curved-Display mit 120 Hz, HDR-Fähigkeit und einer Auflösung 1080 x 2340 Pixels. Abgerundet wird das nova 9 durch eine vielversprechende Vierfach-Kamera mit einem 50-MP-Snapper an der Spitze, der standardmäßig Fotos mit 12,5 MP aufnimmt. In typischer Huawei-Manier handelt es sich bei dem hier verwendeten 50-MP-Sensor um einen RYYB-Sensor, der hinter einem f/1.9 Objektiv sitzt und über PDAF verfügt. Nichts allzu Ausgefallenes, aber mehr als genug, um den Job sehr gut zu erledigen. Dank des eingesetzten EMUI 12 Betriebssystems haben die Benutzer schon direkt am Gerät zahlreiche Möglichkeiten den Datenschutz sehr fein einzustellen.

Persönliche Sicherheit im Netz & der Schutz sensibler Daten

Auf verschiedensten sozialen Plattformen werden heute die persönlichsten Neuigkeiten geteilt – mit Freund:innen und der ganzen Welt. Bilder vom Universitätsabschluss, Hochzeitsfotos, Schulanfang: Fast jedes Lebensereignis wird von unzähligen Menschen online verbreitet. Soziale Medien machen es leicht, persönliche Informationen zu teilen. Leider schafft dies gleichzeitig die Möglichkeit des Data Scraping: das automatische Sammeln von Daten von Websites
„Auch wenn der Vorgang des Data Scraping an sich nicht illegal ist, kann es gefährlich werden, wenn die Daten in die falschen Hände geraten“, erklärt Mika Lauhde, Global Vice President für Cybersecurity bei Huawei Technologies, „Im Grunde genommen bildet die Gesamtheit der Beiträge auf sozialen Medien eine riesige Datenbank, die sich Kriminelle zu Nutzen machen können.
Welche Daten ihr mit Apps teilt, bestimmt ihr in den Datenschutz-Einstellungen selbst.

Die eigene Smartphone Benutzeroberfläche von Huawei – EMUI (Emotion User Interface) – folgt dabei den drei Prinzipien des Datenschutzes und der Sicherheit: keine Störung, keine Verfolgung und keine Veröffentlichung. Der Nutzer entscheidet alleine, wo seine Daten verwendet werden und hat Kontrolle über die Verbreitung derer. EMUI stellt nicht nur sicher, dass alle Standardanwendungen die Anforderungen der Datenschutzbestimmungen vollständig erfüllen, sondern bietet auch Genehmigungsverwaltung, Benachrichtigungsverwaltung, Audio-/Video Usage Notification, Verwaltung von Standort-Diensten und andere Datenschutzeinstellungen für Anwendungen. EMUI bietet auch einen privaten Bereich für Nutzer, in dem Bilder, Audio, Videos und Dateien verschlüsselt werden können. Weiters füllt das Gerät mit Password Vault automatisch den zuvor gespeicherten Benutzernamen und das Passwort für die Nutzer aus.

Auch das tracking auf Webseiten könnt ihr sehr leicht und global direkt am Smartphone unterbinden.

Datenschutz in allen Bereichen

Aber nicht nur lokal am Smartphone, sondern auch bei den Services zeigt sich Huawei als vertrauenswürdiger Partner seiner Nutzer, denn für Österreich werden die Daten der Nutzer von Huawei Geräten in der Europäischen Union, genauer in Deutschland gespeichert. Lokale Datenspeicherung gemäß DSGVO, lokale Gesetze und Sicherheitsstandards in Europa sind Huawei äußerst wichtig. Dies bedeutet, dass die Nutzer ihre Datenschutzeinstellungen in den Anwendungen oder über das auf den Geräten von Huawei verfügbare Datenschutzzentrum verwalten können. Über das Datenschutzzentrum können die Nutzer auch eine Kopie ihrer individuellen Daten anfordern, die von der europäischen Tochtergesellschaft Aspiegel und Deutschland verarbeitet werden.

Im Privat Space könnt ihr Daten und Apps sicher und verschlüsselt ablegen.

Weiters hat Huawei weltweit zahlreiche Forschungsinstitute und Sicherheitslaboratorien (China, Deutschland, Finnland, Russland, Indien) gegründet. Kontinuierliche Forschung und Innovation von Spitzentechnologien für die Sicherheit des Datenschutzes und kontinuierliche Verbesserung der Sicherheitsfunktionen von Hardware, Betriebssystem und Anwendungsdaten werden hier vorangetrieben. Dabei folgt man dem technologischen Rahmenwerk zum Schutz der Privatsphäre der allgemein anerkannten Datenschutzgrundsätze (GAPP) und der Allgemeinen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU. Privacy by Design ist während der gesamten Produktentwicklung der Geräte, des Designs, der Verifizierung, des Verkaufs, der Dienstleistungen und der Beschaffung ein wichtiges Thema.

Generell ist die Europäische Union für Huawei von besonderer Bedeutung. Derzeit sind über 15.000 MitarbeiterInnen in der EU tätig und Huawei investiert in 23 Forschungsstandorte in 12 europäischen Ländern. Europäische Unternehmen sind dabei sehr wichtige Partner, denn ein gemeinsames und vernetztes Europa ist auch für Huawei von großer Bedeutung. Huawei ist einer der größten Investoren in Forschung und Entwicklung, und Europa ist eines der wichtigsten Innovationszentren für das Technologieunternehmen. Beachtenswert ist auch das HuaweiInnovationsforschungsprogramm, über das das Unternehmen mit 120 europäischen Universitäten zusammengearbeitet und in das in den letzten acht Jahren deutlich mehr als 1 Milliarde Dollar investiert wurde.

Huawei Mobile Services und die Huawei AppGallery als sicherer Partner

Huawei Mobile Services (HMS) hat die lokale Datenspeicherung in 6 regionalen Zentren und 15 Datenzentren weltweit eingerichtet. Richtlinienkonform werden personenbezogene Daten verschlüsselt und in dem Gebiet gespeichert, in dem sich der Nutzer befindet. Huawei ID ist ein zentraler Dienst, der für Nutzer mobiler Geräte mit einem Android-Betriebssystem zur Verfügung steht. Nutzer können den Dienst nutzen, um sich bei anderen Diensten anzumelden, wie z.B. Huawei AppGallery, Mobile Cloud, Developer Alliance, Video, Browser, Assistent, Musik, Themen usw. sowie bei Drittanbieter-Apps. Darüber hinaus legt Huawei ID großen Wert auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer und entwickelt seine Datenschutz– und Sicherheitslösungen kontinuierlich weiter. Im Jänner 2020 verlieh das Europäische Datenschutzgütesiegel (EuroPriSe) das EuroPriSe-Siegel an Huawei ID in der Europäischen Union (EU) und dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR).

Personenbezogene, sensible Daten werden nicht außerhalb des Geräts verarbeitet, und der Nutzer hat die vollständige Kontrolle über seine personenbezogenen Daten. Der Mikrokernel ist CC EAL5+-zertifiziert, die bisher weltweit höchste Sicherheitsstufe für Mikrokerne in Betriebssystemen. Es ist auch der erste kommerzialisierte Mikrokernel in TEE OS. Die sensiblen Daten des Nutzers, wie biometrische Daten und Schlüssel, werden im TEE OS gespeichert, während die Erkennung von Fingerabdrücken/Gesichts-IDs und die Verifizierung von Passwörtern nur innerhalb des TEE OS gespeichert ist. Das TEE OS verfügt über den ersten formal verifizierten Mikrokernel, der der erste seiner Art ist, der eine mathematisch beweisbare Methode zur Verbesserung der Sicherheit verwendet.

Zusätzlich verfügt die Huawei AppGallery über einen umfassenden Sicherheits- und Schutzmechanismus. Wenn Nutzer die App-Sperre für eine App anwenden, ist eine Identitätsprüfung erforderlich, um sicherzustellen, dass dies vom Gerätebesitzer verlangt wird. HMS hat als eines der ersten Unternehmen die Zertifizierung nach ISO/IEC 27701 der British Standards Institution (BSI) bestanden und ist damit führend in den Bereichen Sicherheitsmanagement, Transparenz und Einhaltung des Datenschutzes für personenbezogene Daten.

HUAWEI @ SHOCK2 Hub

In unserem SHOCK2 HUAWEI Hub findest du alle aktuellen Informationen, Reviews und Tipps & Tricks zu den neuesten HUAWEI Produkten. Darunter auch das aktuelle Huawei Nov 9 Smartphone, die Huawei Watch GT 3 Serie Smartwatches und die kommenden, edlen Huawei FreeBuds Lips Kopfhörer. Am 20. Oktober hat nun auch ganz offiziell  der Huawei Flagship Store Wien in der Kärntner Straße 27 eröffnet. Auf ganzen fünf Etagen und rund 600 Quadratmetern, wovon drei Etagen exklusiv für Kund:innen zur Verfügung stehen, erstrecken sich Areale für Beratung, Verkauf, Experience, Education und Service und bieten genügend Platz für die Präsentation und das Ausprobieren neuester Produkt-Highlights.

HUAWEI @SHOCK2

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"