NewsVideogame-PreviewVideogame-SpecialVideogames

Alle Details zur PlayStation VR2 (Update)

Im kommenden Jahr dürfen sich VR-Fans auf einen mehr als spannenden Neuzugang auf dem VR-Brillen-Sektor freuen: die PlayStation VR2. Und mittlerweile hat Sony Interactive Entertainment auch schon einige sehr spannende Details zur neuen VR-Brille enthüllt. Wir haben alle bekannten Details zu dem neuen VR-Headset von PlayStation für euch zusammengetragen.

Release: 22. Februar 2023
Preis: 599 Euro

Jetzt ist die Kartze aus dem Sack! PlayStation VR2 wird am 22. Februar 2023 erscheinen. Die Ladestation für den PlayStation VR2 Sense-Controller, die speziell für den PS VR2 Sense-Controller entwickelt wurde, wird ebenfalls am selben Tag erscheinen. Das PlayStation VR2 System wird für 599 Euro in den Handel kommen!

Inside the Box (Update)

Im Lieferumfang befindet sich das VR-Headset, die beiden PSVR2 Sense-Controller inkl. zwei Handgelenkschlaufen und ein USB-Kabel zum Koppeln und Aufladen der Controller, ein Paar In-Ear-Kopfhörer, eine Anleitung und das USB-C-Kabel, dass das VR-Headset mit der Vorderseite der Konsole verbindet. Dem „Horizon Call of the Mountain“-Bundle liegt außerdem ein Gutscheincode für das VR-Spiel bei.

 

Das Design der PlayStation VR2

Das VR-Gerät, für das es noch kein Veröffentlichungsdatum gibt, wird ein Design haben, das von der PlayStation 5-Konsole inspiriert ist, und neue Funktionen wie ein Einstellrad für die Linse bieten, mit dem die Benutzer den Abstand zwischen ihren Augen anpassen können.

„ihr werdet feststellen, dass das PS VR 2-Headset eine ähnliche Form hat wie der PS VR2 Sense-Controller, der ein passendes ‚Orb‘-Design hat“, erklärte Hideaki Nishino von Sony. „Die kreisförmige Kugelform repräsentiert die 360-Grad-Ansicht, die die Spieler spüren, wenn sie die Welt der virtuellen Realität betreten, und diese Form fängt das gut ein. Außerdem haben wir das Design schlanker gemacht und eine leichte Gewichtsreduzierung erzielt – selbst mit neuen zusätzlichen Funktionen wie dem integrierten Motor für Headset-Feedback.“

Hideaki Nishino Senior Vice President, Platform Planning & Management

Lüftung als Lieblingsbestandteil des Designs

„Als ich anfing, an dem Design für das PlayStation VR2-Headset zu arbeiten, war einer der Bereiche, auf den ich mich zuerst konzentrieren wollte, die Idee, eine Lüftung im Headset zu schaffen, ähnlich wie die Öffnungen an der PS5-Konsole, die einen Luftstrom ermöglichen. Unsere Ingenieure hatten die Idee einer Lüftung in den Raum gesetzt, um zu vermeiden, dass die Linse beschlägt, während die Spieler in VR-Welten eingetaucht sind. Ich habe viele Designkonzepte entwickelt, um dies umzusetzen, und beim endgültigen Design sieht man, dass zwischen der Ober- und der Vorderseite des Visiers eine kleine Lücke für die integrierte Belüftung eingefügt wurde. Ich bin wirklich stolz auf das Ergebnis und auf das positive Feedback, das ich bisher erhalten habe. Ich hoffe, dass auch unsere PlayStation-Fans begeistert sein werden. Ich kann es kaum erwarten, dass sie es ausprobieren.

– Yujin Morisawa, Senior Art Director, SIE

PlayStation VR2

PlayStation VR2 Features

  • Visuelle Präzision
    Für ein herausragendes visuelles Erlebnis bietet PS VR2 4K HDR, ein 110-Grad-Sichtfeld und ein gröberes Rendering des peripheren Sichtbereichs. Mit einem OLED-Display können Spieler eine Bildschirmauflösung von 2000 x 2040 Pixeln und eine Bildfrequenz von 90/120Hz erwarten.
  • Headsetbasiertes Controller-Tracking
    Mit der Inside-out-Tracking-Funktion trackt die PS VR2 euch und eure Controller über Kameras, die in das VR-Headset integriert sind. Eure Bewegungen und Blickrichtungen werden im Spiel wiedergegeben, ohne dass ihr eine externe Kamera benötigt.
  • Neue sensorische Funktionen
    Die PS VR2 Sense-Technologie kombiniert Augen-Tracking, Headset-Feedback, 3D-Audio und den innovativen PS VR2 Sense-Controller, um den Spielern ein starkes Gefühl der Immersion zu verschaffen. Headset-Feedback ist eine neue sensorische Funktion, die das Empfinden von Aktionen innerhalb des Spiels verstärkt. Das Feedback entsteht durch die Vibrationen eines einzelnen integrierten Motors, was den Spielern ein interaktiveres Spielerlebnis ermöglicht. Spieler können nun verschiedene Eindrücke spüren, wie zum Beispiel den erhöhten Puls einer Figur in angespannten Momenten, den Luftzug von Objekten, die an der Figur vorbeifliegen, oder den Schub eines Fahrzeugs beim Beschleunigen. Zusätzlich verstärkt Tempest 3D-AudioTech von der PS5 das neue Gefühl der Immersion, in dem es die Geräusche in der Umgebung des Spielers zum Leben erweckt.
  • Augen-Tracking
    Mit Augen-Tracking erkennt die PS VR2 die Augenbewegung, sodass ein einfacher Blick in eine bestimmte Richtung zusätzliche Interaktionen für die Spielfigur erzeugen kann. So können Spieler intuitiver und realistischer interagieren. Das führt zu einer Verbesserung der emotionalen Reaktions- und Ausdrucksweise und bietet so ein neues Maß der Realitätsnähe im Gaming-Bereich.

PlayStation VR2 – Technische Spezifikationen

Bildschirm​ OLED
Bildschirmauflösung 2000 x 2040 Pixel pro Auge
Bildwiederholfrequenz​ 90 Hz, 120 Hz
Linsentrennung Einstellbar
Sichtfeld​ Ca. 110 Grad
Sensoren Bewegungssensor: Sechs-Achsen-Sensorensystem (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser)
Befestigungssensor: IR-Näherungssensor
Kameras 4 Kameras für Headset- und Controller-Tracking​
IR-Kamera für das Tracking der Augen
Feedback Vibration am Headset
Kommunikation​ mit der PS5 USB-C®
Audio Eingang: Integriertes Mikrofon​
Ausgang: Stereokopfhörer-Anschluss

Neue Funktionen für die Benutzererfahrung

Durchlassansicht

Dank der Durchlassansicht der PlayStation VR2 könnt ihr trotz aufgesetztem VR-Headset auf Wunsch eure Umgebung sehen. Dies ist besonders praktisch, wenn ihr beispielsweise euren VR-Controller sucht.

Angepasster Spielbereich

Mit der PSVR2 könnt ihr euren Spielbereich genau bestimmen. So erhaltet ihr Wenn während des Spielens ine Warnung, falls ihr zu nah an die von euch festgelegte Grenze kommen solltet.

VR-Modus und Kinomodus

Im VR-Modus werden VR-Inhalte in einer 360-Grad-Ansicht im HDR-Videoformat mit einer Auflösung von 4000 x 2040 (2000 x 2040 pro Auge) und einer Bildfrequenz von 90 Hz/120 Hz angezeigt. Der Kinomodus bietet uns die Option, das PS5-System und alle Nicht-VR-Inhalte auf der PS VR2 einer virtuellen Kinoleinwand zu sehen – im HDR-Videoformat mit einer Auflösung von 1920 x 1080 und 24/60 Hz sowie einer Bildfrequenz von 120 Hz.

Spielübertragung

Auch beim spielen mit der PS VR2 können wir uns dank der optional erhältlichen PS5-HD-Kamera selbst filmen. So kann euer Publikum unsere Bewegungen und Reaktionen beim Spielen genau miterleben.

PlayStation VR2 Sense Controllers

Ganz genauso verhält es sich mit den neuen Eingabegeräten für die PSVR2. Die auf den klingenden Namen PlayStation VR2 Sense Controller getauften VR-Controller erinnern stark an den gut designten Oculus Touch-Controller und haben zudem einige der wirklich coole Features des PS5 DualSense Controllers erhalten.

  • Adaptive Trigger
    Jeder VR-Controller (links und rechts) verfügt über eine adaptive Trigger-Taste, die beim Drücken spürbaren Widerstand leistet, ähnlich wie beim DualSense-Controller. Wenn ihr bereits Spiele auf PS5 gespielt habt, wisst ihr, dass die L2- und R2-Tasten Widerstand leisten, wenn ihr beispielsweise euren Bogen spannt, um einen Pfeil zu schießen. Wird diese Mechanik auf VR angewandt, eröffnet sich ein völlig neues Spielerlebnis.
  • Haptisches Feedback
    Der neue Controller bietet haptisches Feedback, das an seine Form angepasst ist. Das macht eure Erlebnisse in der Spielwelt eindrucksvoller, spürbarer und detailgetreuer. Ihr werdet den Unterschied spüren, egal ob ihr durch Felswüsten wandert oder eure Waffen im Nahkampf schwingt. Macht euch bereit für ein außergewöhnliches audiovisuelles Erlebnis, das für VR von so zentraler Bedeutung ist.
  • Fingerberührungserkennung
    Der Controller kann erkennen, wo eure Daumen und Zeige- oder Mittelfinger liegen, auch wenn ihr keinen Druck damit ausübt. So könnt ihr eure Hände beim Spielen auf natürlichere Weise bewegen.
  • Tracking
    Die Bewegungen des VR-Controllers werden vom neuen VR-Headset über einen Trackingring an der Unterseite des Controllers verfolgt.
  • Aktionstasten/Analog-Sticks
    Am linken Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Dreieck- und Quadrat-Tasten, eine „Grip“-Taste (L1), eine Trigger-Taste (L2) und eine Create-Taste. Am rechten Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Kreuz- und Kreis-Tasten, eine „Grip“-Taste (R1), eine Trigger-Taste (R2) und eine Options-Taste. Die „Grip“-Taste kann beispielsweise zum Aufheben von Objekten im Spiel verwendet werden.

PlayStation VR2 Sense-Controller – Technische Daten

Tasten​ [Rechts]​ PS-Taste, OPTIONS-Taste, Aktionstasten (Kreis/Kreuz), R1-Taste, R2-Taste, rechter Stick/R3-Taste
[Links] PS-Taste, Create-Taste, Aktionstasten (Dreieck/Quadrat), L1-Taste, L2-Taste, linker Stick/L3-Taste
Sensing/Tracking Bewegungssensor: Sechs-Achsen-Sensorensystem (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser)
Kapazitiver Sensor: Fingerberührungserkennung
IR-LED: Positions-Tracking
Feedback Trigger-Effekt (auf R2/L2-Taste)
Haptisches Feedback (durch einzelnen Motor pro Einheit)
Port USB-Port (Type-C®)
Kommunikation: Bluetooth® Ver. 5.1​
Akku Typ: eingebauter aufladbarer Lithium-Ionen-Akku

PlayStation VR2 Präsentation von der Sony CES 2022-Keynote

Weiter lesen:

PlayStation VR 2: Alle bislang bestätigten Spiele

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"