FilmHighlightNews

Zurück in die Zukunft kehrt zurück – als Musical (inkl. Trailer mit Christopher Lloyd)

Back to the Future: The Musical!

Kann man 88 Meilen pro Stunde auch auf der Musicalbühne erreichen? Das werden wir schon bald herausfinden: Die ursprünglich schon für 2015 angekündigte Musical-Fassung von Back to the Future / Zurück in die Zukunft feiert am 20. Februar ihre Premiere in Manchester. Im Creative Team finden sich dabei einige Personen, die schon bei der Filmtrilogie beteiligt waren: Bob Gale schreibt wie schon beim Original das Buch, Robert Zemeckis, der bei der Film-Trilogie Regie führte, ist als Produzent dabei und Alan Silvestri schreibt erneut die Musik. Letzterer wird dabei von Glen Ballard (u.a. „Ghost – the Musical“) unterstützt. Die Partitur soll neben bekannten Themen und neuen Songs auch bekannte Hits aus dem Original umfassen – darunter „Back in Time“ und „The Power of Love“.

Neu im Team sind hingegen Regisseur John Rando (u.a. Tony-Award für Urinetown, aber auch verantworlicht für die radikal umgestalltete und gefloppte Broadway-Fassung von Tanz der Vampire) und natürlich auch die Darsteller, darunter Olly Dobson als Marty McFly und Roger Bart (Carmen Ghia in der Uraufführung und der Verfilmung des Musicals „The Producers“ von Mel Brooks) als Doc Brown. Christopher Lloyd, der Original-Darsteller von „Doc“, war in einigen Promo-Auftritten und einem Promo-Trailer zu sehen.

In Manchester wird die Show nach momentanen Plänen nur zwölf Wochen zu sehen sein. Das ist allerdings nicht ungewöhnlich, denn es handelt sich hier um einen sogenannten Out-of-Town-Tryout, bei dem ein Musical das erste Mal in seiner Gesamtheit dem Publikum präsentiert wird. Sollte dieser erfolgreich sein, ist ein Transfer ins  Londoner West End bereits geplant, internationale Produktionen könnten folgen.

Mehr zum Thema:

Playmobil: Die ersten Sets zu „Zurück in die Zukunft“ sind vorbestellbar + Trailer

 

 

Tags

Florian Scherz

Bereits früh entwickelte Florian zwei große Leidenschaften: Videospiele und Theater. Ersteres brachte ihn zu einem Informatikstudium und zu Jobs bei consol.MEDIA und Cliffhanger Productions; zweiteres lässt ihn heute (unter anderem) als Schauspieler, Regisseur, Komponist und Lichtdesigner arbeiten. Wenn er gerade keine Musicals inszeniert, spielt oder schreibt, vermisst er auf Shock2 Videospiele von anno dazumal in seiner Blog-Reihe "Spiele, die ich vermisse".

Related Articles

Notable Replies

  1. He, das klingt aber echt cool! Falls es das Musical in unsere Gefilde schafft, ich wäre sehr gereizt :smiley:

  2. Jokus says:

    Nachdem heute Premiere ist, läuft natürlich auch die Publicity stärker an - und ich fand das Interview eigentlich nicht uninteressant. Vor allem dürften er und Zemeckis wirklich hinter der Show stehen und sie einem Film-Reboot oder -Sequel vorziehen. Sie haben ja in den Verträgen, dass sie einer Fortsetzung zustimmen müssten und sich bislang immer nein gesagt. (Sie dürften sich da ja auch von einigen anderen Beispielen abschrecken lassen, wo man dann doch eher das Feedback „ihr habt meine Kindheit ruiniert“ zurückbekommen hat. Und natürlich spielt auch eine Rolle, dass Michael J. Fox nicht mehr Marty spielen könnte und sie ihn für ein Sequel nicht recasten würden wollen).

    Das Musical wollten sie aber unbedingt machen (und es war auch ihre Idee, was glaub ich nicht in dem Interview steht, aber in einem anderen) und sehen es als Chance, dem Publikum mehr BTTF zu geben, ohne einen neuen Film zu machen.

    Auch einige Änderungen werden angesprochen, was natürlich auch am Medium „Bühne“ liegt. Die Lybier und die Skateboard-Sequenz werden anders umgesetzt, Einstein wurde gestrichen. Dafür findet sich natürlich die Sequenz mit dem Uhrturm drinnen und man kann auch rauslesen, dass der DeLorian am Ende fliegen wird. Ich bin auf jeden Fall gespannt - keine Ahnung, ob die Kritiken gleich morgen bzw. übermorgen aufschlagen werden, aber ich bleib dran.

  3. Sulu says:

    Da hänge ich mich an und ziehe das Musical einem Reboot oder Sequel (weiß ehrlich nicht was ich schlimmer fände - möcht gar nicht drüber nachdenken) mehr als vor!

    Freue mich drauf wenn dieses es schafft weiter zu laufen und es mir dann auch anzusehen. Leider ist es mir nicht möglich in der kurzen Vorlaufzeit nach Manchester zu reisen, aber hätte mich schon sehr gereizt muss ich sagen :wink:

  4. Jokus says:

    Ich denke, wenn der Tryout nicht eine totale Katastrophe wird, können wir damit rechnen, dass die Produktion zumindest nach London kommt.

    Diese Tryouts sind ja normalerweise die letzte Stufe vor der großen Premiere in London bzw. New York und dienen vor allem dazu, Probleme zu identifizieren und das Stück danach nochmal zerlegen zu können (weil man eben woanders nochmal von vorne mit dem Proben anfängt) und das Stück nicht gleich den klassischen Kritikern der Musical-Hauptstädte auszusetzen (was nicht mehr so gut funktioniert - heutzutage gibt es genug „große“ Kritiken von Tryouts). Gleichzeitig betreibt man schon maximalen Aufwand - das Bühnenbild, die Lichttechnik, die Regie & Choreographie, oft auch der Cast sind schon diejenigen, die man später sehen wird (auch hier: wenn nichts schiefgeht). Das alles würde man auf dem Level nicht für 12 Wochen tun, wenn man nicht an eine Zukunft glauben würde. Oft genug weiß man beim Tryout sogar schon, wann und sogar in welchem Theater dann die Premiere im West End bzw. am Broadway sein wird. Hier weiß man das lustigerweise noch nicht bzw. hätte ichs noch nicht gelesen (abgesehen von der generellen Aussage, dass man damit nach london will)

    Aber ich gehe trotzdem davon aus: Funktioniert der Tryout, sehen wir das Stück im Herbst oder so in London für einen Open End-Run. Und dann wird sich weisen, wie’s weitergeht. Kommt es gut an, sind New York und andere Märkte naheliegend. Vor allem Deutschland würde mich nicht wundern - die Stage ist schnell darin, Stücke zu holen, die man gut vermarkten kann, und BTTF hat aufgrund der Marke natürlich hier einen Vorteil. Aber das ist jetzt mal Zukunftsmusik - sollen sie mal die Premiere spielen.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants

Back to top button
Close