NewsVideogames

Xbox Series X & PS5: Kein direkter Wettbewerb mehr mit Sony

Die Aussage von Microsofts Xbox Game Studios-Chef Matt Booty, dass man vorerst kein Exklusivtitel für die Next-Gen-Hardware Xbox Series X veröffentlichen wird, sorgt derzeit für viel Gesprächsstoff – auch bei uns im SHOCK2-Forum.

Diese ungewöhnliche Aussage impliziert, dass Microsofts Prioritäten sich von einer Marktführerschaft, was reine Hardware-Verkaufszahlen anbelangt, hin zu einer Nutzeranzahl für Services, wie dem Xbox Gamepass, verlagert haben. Das die Spieler eine Xbox-Plattform verwenden, ist mittlerweile weitaus bedeutsamer als die Frage welche Hardware sie dafür benutzen.

Kein direkter Wettbewerb mit Sony

Doch auch was den direkten Wettbewerb mit Sony betrifft, hat sich Microsofts Ansicht in den letzten Jahren stark gewandelt. Wie Booty angab, lehne er es mittlerweile ab, die Dinge aus der Perspektive eines Wettbewerbs zu betrachten. Vielmehr möchte sich das Unternehmen in Zukunft auf sich selbst konzentrieren und versuchen, die Kunden zufriedenzustellen.

„Erstens hat Sony auf ganzer Linie fantastische Arbeit geleistet, was den Aufbau eines Publikums und den Verkauf von Konsolen angeht. Dabei wurden beeindruckende Spiele ihrer First-Party-Studios veröffentlicht. Ich versuche, mich von der direkten Auseinandersetzung mit Sony fernzuhalten. Stattdessen liegt es an uns,  dass wir uns auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Zuallererst müssen wir die Versprechen halten, die wir machen. Wenn wir also sagen, dass ein Spiel zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlicht wird, müssen wir das erledigen, wir müssen nur die Ausführung verbessern“, so Booty.

Langlebige Marken im Fokus

Weiter gab Booty an, dass der Fokus der Xbox Game Studios nun auf die Erschaffung langlebiger Marken für die Plattform gerichtet sei und nannte als Beispiel Spiele wie Halo und Minecraft, deren Potenzial zukünftig nicht nur im Videospielebereich genutzt werden soll. Eine TV-Umsetzung von Halo befindet sich ja bereits seit Längerem in Produktion.

„Wir müssen gewährleisten, dass wir die Messlatte für die Qualität hochhalten und dass wir Spiele veröffentlichen, auf die wir stolz sein können. Auch die Fans sollen auf die Xbox-Exklusives stolz sein. Und schließlich müssen wir weiterhin Charaktere, Geschichten und Welten entwerfen, die über Generationen, Geräte und Plattformen hinausgehen können. Wenn man sich Dinge wie die Marvel-Charaktere oder Herr der Ringe ansieht. Als diese Marvel-Charaktere in den 1960er Jahren erfunden wurden, wusste niemand, dass es eine Sache namens Netflix geben würde“, erklärt Booty.

PlayStation 5: Sony setzt weiter auf Exklusivtitel zum Launch der Next-Gen

Microsoft setzt auf Cross-Gen – Vorerst keine Exklusivtitel für Xbox Series X

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close