NewsVideogames

Xbox Series X: Kürzere Ladezeiten für Xbox One Spiele

In einem Interview sprachen verschieden Entwicklerstudios über die neue Xbox Series X.

Demnach sollen Ladezeiten auf den neuen Konsolen drastisch reduziert worden sein. Durch SSDs könnten Ladezeiten auch komplett wegfallen. Mike Rayner von Coalition erklärte, dass Spiele der Xbox One bereits ohne Anpassungen von der besseren Hardware der neuen Konsole profitieren. „Gears 5“ soll bereits vier Mal schneller laden als auf der Xbox One.

„Ohne jegliche Anpassungen am Code haben wir unsere Ladezeiten auf der Xbox Series X um das 4-fache reduziert. Mit den neuen DirectStorage-APIs und der neuen Hardware-Dekomprimierung können wir die I/O-Performance weiter verbessern und den CPU-Overhead reduzieren. Das sind beides wichtige Voraussetzungen für ein schnelles Laden. Werfen wir einen Blick in die Zukunft, dann ist das Sampler-Feedback für Streaming (SFS) auf der Xbox Series X ein entscheidender Faktor dafür, wie wir über das Streamen von Welten und die visuelle Detailgenauigkeit denken. Bei zukünftigen Titeln werden wir untersuchen, wie wir das einsetzen können, um sowohl die Texturdetails in unserem Spiel über das hinaus zu erhöhen, was wir in den Speicher laden können, als auch die Ladezeiten weiter zu verkürzen, indem wir das On-Demand-Laden auf einen Zeitpunkt verlegen, kurz bevor wir es benötigen, anstatt alles im Vorfeld zu laden, wie wir es bei einem traditionelleren Level-Loading-Ansatz tun würden.“, so Mike Rayner.

Die Xbox Series X soll dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft erscheinen.

Source
Windows Central
Tags

Related Articles

Back to top button
Close