NewsVideogames

Xbox Series X: Framerate & Refresh Rate wichtiger als reine Auflösung

Wie Xbox-Boss Phil Spencer in einem Gespräch mit Stevivor abgibt, ist Microsoft eine konstante und flüssige Framerate weitaus wichtiger als die höchstmögliche Auflösung zu erreichen.

Bessere Spiele

In dem Interview betonte Spencer, dass Microsoft den Entwicklern alle technischen Möglichkeiten und Freiheiten bietet möchte, um ihre Forstellungen verwirklichen zu können. Die Leistung der Xbox Series X soll nicht nur fantastisch aussehende Bilder bieten, sondern auch dafür sorgen, dass sich Spiele besser anfühlen als bisher.

„Ich denke, dass wir mit der Xbox One X in der Generation einen Punkt erreicht haben, an dem die Spiele fantastisch aussehen und es gibt immer Möglichkeiten, um sie noch fantastischer aussehen zu lassen. Aber ich möchte, dass sich die Spiele auch so toll anfühlen wie sie aussehen. Wir können das in der aktuellen Generation oft nicht, da vor allem die CPU im Vergleich zur GPU zu schwach ist, um eine konstante Framerate oder variable Refresh Rate und derlei Dinge zu erreichen“, so Spencer.

„Als wir uns die Zukunft anschauten, war das Gefühl, dass wir mit unseren Spiele vermitteln möchten, definitiv etwas, auf das wir uns konzentrieren wollten. Wir wollten nicht nur mehr Pixel auf den Bildschirm schmeißen“, Spencer weiter.

Xbox Series X: Microsoft zeigt die neue Konsole & Senua’s Saga: Hellblade II von Ninja Theory (Update)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"