NewsVideogames

Xbox Series S: Abgespeckte Next-Gen-Konsole noch im Rennen?

Bereits Ende 2018 kamen erste Gerüchte zu einer zweiten Next-Gen-Konsole von Microsoft auf, die letzten Meldungen zufolge auf den Namen Xbox Series S lauten könnte. Doch während Microsoft, was die Xbox Series X betrifft, schon jede Menge Details veröffentlichte, wurde die Existenz der Series S bislang nicht offiziell bestätigt.

Preisfrage verhindert die Enthüllung

Auch wenn die Series S bislang nicht angekündigt wurde, soll die kleine Schwester der Serie X noch nicht vom Tisch sein, wie Jez Corden von Windows Central in einem aktuellen Podcast angab.

Laut Informationen, die Corden erst kürzlich von Entwicklern bekommen haben will, rechnen diese immer noch mit einer Ankündigung seitens Microsoft. Allerdings erwähnte Corden auch, dass es nicht das erste Mal wäre, dass sich das Unternehmen am Ende doch noch dazu entschließen würde, ein geplantes Produkt nicht zu veröffentlichen, und nennt hier das Surface Mini als Beispiel, das von Microsoft in letzter Minute eingestellt wurde. Cordens Einschätzung nach wird Microsoft die Xbox Series S vermutlich erst angekündigt, wenn der finale Preis feststeht.

Abgespeckte Version

Die günstigere Version von Microsofts Next-Gen-Konsole soll rund 4 Teraflops an Grafikleistung, bei 1440p und 60 Bildern pro Sekunde ermöglichen. Als weitere Features wurden bislang ein SSD-Laufwerk und Ray-Tracing-Unterstützung genannt. Allerdings soll die Series S, anders als die Series X, über kein physisches Laufwerk verfügen.

So stellen sich Fans das Aussehen der Xbox Serie S (Codename: Project Lockhart) vor.
Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close