NewsVideogames

Xbox Scarlett: Neue Spekulationen über eine xCloud-Streaming-Box?

Aktuellen Berichten zufolge, plant Microsoft Ende 2020 nur mehr eine Next-Gen-Konsole auf den Markt bringen. Das geplante Einstiegsmodell mit dem Codenamen “Lockhart”, soll nun nicht mehr veröffentlicht werden.

Der Verzicht auf Lockhart nährt nun wiederum Spekulationen um eine reine Streaming-Box für Microsofts kommenden Game-Streaming-Service xCloud. Erste Gerüchte, dass Microsoft eine Scarlett Streaming-Box in Entwicklung hat, gab es bereits vor einem Jahr. Durch Einstellung der preisgünstige Scarlett-Variante Lockhart, soll die Streaming-Box für Microsoft nun eine weitaus höhere Priorität haben als bisher.

Damals hieß es, dass der Prototyp zu „Scarlett Cloud“ bereits 2013 bei einem All-Employee-Meeting von Microsoft gezeigt worden sein. Um einer hohen Latenz entgegenzuwirken, soll die Scarlett Streaming-Box eine begrenzte Menge an lokalen Berechnungen für bestimmte Aufgaben wie Controller-Eingabe, Bildverarbeitung und vor allem Kollisionserkennung übernehmen. Der Rest der spielrelevanten Berechnungen soll in der Cloud erfolgen.

Ähnlich wie der Google Stadia-Controller direkt über Wlan mit den Google-Gameserver kommunizieren soll, ohne über das eigentliche Streaming-Device zu gehen, soll auch die xCloud-Box direkt mit Microsofts Game-Streaming-Plattform verbunden sein und Eingabeverzögerung minimieren. Spekulationen nach soll der Preis für die Streaming-Box könnte bei unter 100 US-Dollar liegen. Ob und wann Microsoft die xCloud-Box auf den Markt bringen wird kann derzeit nur gemutmaßt werden.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button