NewsVideogames

Xbox Game Studios könnte ein bis zwei neue Studios übernommen haben

Im Zuge der letzten Ankündigung-Welle der Xbox Series X  in der vor allem die Hardware von Microsofts neuer Konsole im Fokus stand, sprach Microsofts General Manager of Game Developer Experiences Kevin Gammill im Rahmen der Game Stack-Präsentation darüber, dass zu den XBox Game Studios mittlerweile 16 First-Party-Studios zählen.

Aufmerksame User wurden nun hellhörig denn, nach derzeitigem Stand waren bisher nur 15 Studios bekannt und es wäre argumentierbar, dass es sich bei Xbox Global Publishing um gar kein First-Party Studio handelt. Die 14 bekannten Studios sind:

  • 343 industries: Halo 4, Halo Wars
  • Compulsion Games: We Happy Few
  • Double Fine: Psychonauts, Brutal Legend, Day of the Tentacle
  • InXile Entertainment: Wasteland 2
  • Mojang: Minecraft
  • Ninja Theory: DmC, Hellblade: Senua’s Sacrifice
  • Obsidian Entertainment: The Outer Worlds, Fallout: New Vegas, South Park: The Stick of Truth
  • Playground Games: Forza Horizon
  • Rare: Sea of Thieves, Banjo Kazooie
  • The Coalition: Gears 5
  • The Initiative: ?
  • Turn 10: Forza
  • Undead Labs: State of Decay 2
  • World’s Edge: ?

Welche weiteren Studios sich nun ebenfalls zu dieser buten Mischung gesellen oder ob es sich bei den 16 Studios nur um einen Versprecher gehandelt hat, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"